Frage von Fitgirl123, 9

Traumfigur ohne zu hungern?

Hallo,

ich habe einen Monat lang eine so genannte Low Carb Diät gemacht. Hat auch alles super funktioniert und ich habe etwas abgenommen. Nun ist es so, dass ich anfangen möchte jedes Mal vor dem Sport (3x die Woche) wieder KHs zu mir zu nehmen, halt mal eine Pellkartoffel oder etwas Vollkornnudeln. Da ich aber mit meinem Gewicht noch nicht 100%ig zufrieden bin und gelesen habe, dass so eine radikale Low Carb auf Dauer auch nicht gut ist, möchte ich nun wissen, ob ich die restlichen 3-4 Kilo auch schaffe, wenn ich nur diese einfache gesunde Ernährungsumstellung mache mit Sport, KHs vorm Sport, nichts süßes etc. Mir geht es dabei vorallem um meinen Bauchbereich weil ich mit dem Rest ganz zufrieden bin, mich das aber extrem stört.

Freue mich auf ernste Antworten :)

Antwort
von Juergen63, 9

Es ist immer von Vorteil auf die sanfte Tour das Körpergewicht zu reduzieren da der Körper sich so besser anpassen kann und du auch das Gewicht längerfristig halten kannst. Du mußt nicht komplett auf KH verzichten. Die Menge macht es aus. Von daher experimentiere ruhig etwas. Du bekommst dann ein Gefühl dafür was bzw. welche Mengen du dir leisten kannst.

Antwort
von wurststurm, 6

Ja, schaffst du und es ist auch deutlich besser, langsam abzunehmen als mit Hungern oder Radikaldiäten, weil der Körper hier das Energielevel runterfährt und du somit deutlich weniger Energie verbrauchst und also auch nicht abnimmst, trotz weniger essen. Der Körper gewöhnt sich auch an Low Carb, deshalb sollte man nicht seine Energie nur in einseitige Diäten stecken. Wichtiger ist eine negative Kalorienbilanz, die darf aber nicht zu gross sein.

Und: Der Körper nimmt ab wo er will, steuern kannst du das nicht.

Antwort
von whoami, 5

Low carb solltest du dich für den Rest deines Lebens ernähren. Das ist gut und gesund! Dass zuviele Kh dick machen hast du ja schon erlebt... Warum also dieses unsinnige Festklammern an Kh!?

Antwort
von ManfredBodyKey, 1

egal wie die Diät heisst es ist ein Verzicht und Mangel auf wichtige Vitamine,Mineralen und Balaststoffe....

Ein Jo-Jo-Effekt ist vorprogrammiert.

Auch der Low Carb-Schwindel genannt

Risiko der Herz-Kreislauf-Erkrankung bei "Low-Carb"-Ernährung

Das Gros der Ernährungswissenschaftler in Deutschland bleibt skeptisch.
Die erhöhte Fettzufuhr berge Risiken insbesondere für Menschen mit
Herz- und Kreislauferkrankungen, Schwangere und Ältere, denn das Fett
könne Arterien verstopfen. Die hohe Eiweißzufuhr soll auch für Menschen
mit Nieren- und Leberproblemen bedenklich sein, Gicht könnte schlimmer
werden. Abgesehen davon könnten Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, Mundgeruch
und Übelkeit auftreten.

Wissenschaftler und Experten kritisieren,
dass aufgrund der strikten Unterscheidung zwischen erlaubten (fett-
und/oder eiweißreichen) und verbotenen (kohlenhydratreichen)
Lebensmitteln bei den Diäten Rückfälle und Regelverstöße vorprogrammiert
seien. Eine langfristige Umstellung der Ernährungs- und Lebensweise,
wie sie zum dauerhaften Abnehmen nötig sei, sei damit nicht zu
erreichen.

Antwort
von Onlinecoaching, 4

Wegen Lowcarb alleine hast Du sowieso nicht abgenommen, sondern weil Du weniger Gesamtenergie zugeführt hast, als Du benötigt hattest......

Und darauf musst Du weiterhin einfach nur achten.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community