Frage von newronaldo,

Traum Fußballprofi

Hallo, ich heiße Marcel und bin 16 Jahre alt und komme aus NRW und ich erzähle euch hiermit meine Geschichte... schon als kleiner Junge war ich von diesem einen Ball begeistert ich spielte jeden Tag Fußball und träumte jeden Tag davon Profifußballer zu werden. Vor einem Jahr im Sommer 2012 erfüllte sich mein Traum für den ich so lange gearbeitet habe ich konnte zu einer Bundesligamannschaft in die u16 wechseln. Am Anfang lief alles richtig gut ich wurde sofort Stammspieler. Auch meine Auswahltrainer haben mir gesagt du machst deinen Weg. Doch dann eine Verletzung am Knöchel. 5 Monate Pause als Neuzugang bei einem Bundesligisten. Nach den 5 Monaten wollte ich natürlich wieder voll einsteigen doch ich bekam von meinen Trainern keine richtige Chance mehr. Nach langen Überlegungen zog ich nun einen Strich.. ich gab auf! Nach ca 3-4 wochen kam ein Anruf eines anderen Bundesligisten ob ich mal zum Probetraining vorbeischauen möchte... aber meine eltern wollten nicht dass ich dort hinging, da sie meinten wenn dus bei dem nicht schaffst wieso denn dann bei dem? Ich bereue es soo sehr, dass ich damals einfach aufgegeben habe. Nun habe ich es mir durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem Entschluss gekommen dass ich es bei dem Anfragenden Club nocheinmal versuchen will. Aber wie soll ich das meinen Eltern beibringen ich will sie doch nicht enttäuschen? :(

Antwort
von HenryFrance,

Aufgeben ist doch kein Ausweg? Wenn dein Traum bzw. dein Verlangen so groß wäre die du es hier beschreibst hättest du niemals aufgeben! Du siehst doch das du es drauf hast..Leute sagen dir das du gar nicht so schlecht bist, aber Talent alleine bringt dir nichts! Du musst bereit sein richtig hart zu arbeiten!! Wer sagt das der Weg zum Fußballprofi einfach ist es ist doch normal das man sich Herausforderungen stellen muss wie zum Beispiel einer Verletzung oder der Trainer stellt sich gegen dich! Aber genau in diesen Momenten muss du 101 % geben und mehr den je hart arbeiten und an dich glauben! Das sind nur Herausforderungen an den du wachsen kannst dadurch wirst du stärker! Was sind 5 Monate schon? Und geh zum anderem Bundesligisten und probiere es dort und kämpfe für deinen Traum! Und um deinen Eltern nicht zu nahe zu treten was sie dir da sagen ist echt allerunterste Schublade! Ist klar das es dich triftt aber du musst jetzt eine erste Recht Mentalität hinlegen und überhaupt auf die Leute hören die dir sagen, du hast es nicht drauf..du schaffst es nicht oder sonst was! Glaub an dich und dein Talent! Setz dir klare Ziele! Und arbeite richtig hart an dir! Dann verspreche ich dir wirst du dein Traum erfüllen und irgendwann in der Bundesliga spielen!

Antwort
von Juergen63,

Was heißt enttäuschen. Grundsätzlich ist es so, das jemand der gerne ins Professionelle Sportgeschehen übergehen will, jede Möglichkeit ausschöpfen sollte. Das sollte auch deinen Eltern klar sein ! Das Verletzungen einen zurückschmeissen ist leider immer so. Das im dem Fall dann andere Spieler in deiner Position während der Verletzungspause nachrücken ist auch klar. Wenn dann natürlich jemand nachrückt, der sehr gut auf der Position ist hat der Trainer ein Problem und sofern er da nicht sehr feinfühlig und auch mit Weitblick agiert bist du schnell aussortiert. Du kannst nach der Genesung nicht direkt wieder einen Stammplatz einfordern, sondern mußt dich in Geduld üben und vorallem über diszipliniertes Verhalten und Trainingsleistungen wieder empfehlen. Unter Umständen hast du da zu schnell das Handtuch geworfen. Nichts desto trotz ist es schon ein Goldlos wenn in deiner Situation dnan ein anderer hochklassiger Verein anfragt. Ich weiß nicht warum deine Eltern das nicht möchten, aber solange du noch Minderjährig bist....kannst du natürliich nicht so einfach tun und lassen was du willst. Am besten das Gespräch mit deinen Eltern suchen und ihnen klar machen das du gewillt bist noch mal richtig einzusteigen.

Antwort
von wurststurm,

In deinen anderen Postings schreibst du von anhaltenden Schmerzen, Monate nach der Operation und dann wieder dass du nur unter Tabletten spielen kannst. Wenn das so ist kann ich die Trainer und Eltern verstehen. Du hast vielleicht das Talent aber nicht den Körper dafür. Und bei der extremen Dichte an Talenten im deutschen Fussball ist der Ausfall von einem Jahr praktisch nicht mehr aufholbar. Du müsstest doppelt soviel machen und der Körper schafft vielleicht nicht mal die Hälfte.

Antwort
von anonymous,

omg, was schreibt der wurst da hin, "doppelt soviel machen", du hast ja gar kein plan von trainieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten