Frage von jochen67,

Trainingsplanung/Formhalten

hallo gemeinde,

da ich bis jetzt immer sehr gute ratschläge von euch bekommen habe, wende ich mich erneut an euch.

habe am 28.10.2012 den frankfurt-marathon, als meinen ersten vollmarathon bestritten. da mir das "ganze" gut gefallen hat, habe ich mich für meinen nächsten marathon angemeldet. termin: 21.04.2013. diesmal kein strassenlauf, sondern ein landschaftslauf, mit ca. 400 höhenmetern. heute fange ich wieder an zu laufen, nur ein paar kilometer. möchte die nächsten läufe aber nach gutdünken laufen. also ohne uhr und vorgaben. allerdings doch 4-5 mal die woche. ist das eine gut art der formhaltung??? wie gestalte ich mein training hinsichtlich april? "trainingsauftakt" wäre für mich ab anfang dezember. wollte auch wieder einen trainingsplan benutzen. gute pläne, die ihr kennt? habe für frankfurt mit einem asics-plan trainiert. war ok. brauche aber vielleicht neue anreize. mach das ganze ja als auto didakt.....daher meine fragen im forum.

danke für eure antworten

gruß

jochen67

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sabsine,

4-5 x pro Woche laufen zwei Wochen nach einem Marathon ist für einen Marathon-Anfänger meiner Meinung nach ziemlich viel. Aber wenn es dein Körper verträgt, warum nicht. Dein Körper bestimmt, was du machen kannst. Nicht irgendwelche allgemeinen Pläne.

Es geht zuerst um deine Regeneration, nicht deinen Formerhalt. Lass deinen Körper doch erst mal die 42k "verdauen". Und dann baust du langsam wieder auf. Ob deine Regeneration nur zwei Wochen dauert oder acht oder länger bestimmt dein Körper.

Wenn du mit deinem asics-Plan gut zurecht gekommen bist, warum willst du wechseln? Schon mal darüber nachgedacht den Plan auf deine neuen Ziele (?) anzupassen?

Was soll ein guter Plan sein? Was gut für mich ist, muss für dich noch lange nicht gut sein und umgekehrt. Ein Trainingsplan ist immer nur so gut wie das, was DU daraus machst. Was willst du erreichen?

Kommentar von jochen67 ,

hallo sabsine,

danke dir für deine antwort. hilft mir bei meiner weiteren planung, und gibt mir auch sicherheit in hinblick darauf, wie ich mir das ganze vorstelle.

also: danke! habe von dir und auch anderen in diesem forum, bis dato nur wirklich gute ratschläge bekommen..;-))

gruß

jochen67

Antwort
von 0815runner,

Du solltest jetzt über den Winter den Schwerpunkt auf die Grundlagenausdauer legen. 3 mal ca. 70 min und am Wochenende einen längeren Lauf von 90-120 min halten dich gut in Form. Und dann die letzten 12 Wochen wieder ins direkte Marathontraining einsteigen.

In den nächsten 2-3 Wochen wäre mein Rat, nur locker zu trainieren. Nach dem ersten Marathon muss sich dein Körper erst einmal regenerieren. So einen Marathon stekct man nicht so schnell weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten