Frage von Suptraskasi 11.02.2009

Trainingsplan zum Abnehmen und steigern der Kondition

  • Antwort von zuiop 12.02.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deine Ziele sind etwas hoch gesteckt ( zu viel ). Meine Meinung , lass erst mal das Kickboxen weg , geh laufen . Such Dir einen Laufpartner der Dich am Anfang unterstützt , um die Anfängerfehler zu vermeiden . Versuch fdh , und immer ausreichend trinken . Die Schienbeinschmerzen können auch durch falschen Laufstil oder Laufschuhe hervorgerufen werden . Hier Kühlgel und endzündungshemmende Medikamente ( Vorsicht - keine Schmerzmittel vor dem Laufen !! ) Jedoch da musst Du durch , bleib dran und Du wirst von den Ergebnissen begeistert sein . Mach Dir die Mühe und leg ein Trainingstagebuch an .

  • Antwort von Juergen63 11.02.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn die 3 Kickboxeinheiten weiterhin feste Einheiten bleiben sollen, dann würde ich dir hier ein 2 maliges Ausdauertraining in Form von Laufen, Schwimmen, Radfahren etc. anraten. Hier solltest du, je nach Trainingszustand, dann schon 1-2 Stunden trainieren. Um Gewicht abzunehmen mußt du Kalorien verbrauchen und dies erreichst du nur über ein gezieltes Ausdauertraining mit entsprechender Intensität. Das ganze sollte natürlich mit einer ausgewogenen und zielgerechten Ernährung gekoppelt sein, denn es nützt das beste Ausdauertraining nichts, wenn du dich dann überwiegend von Pommes, Majo und Currywurst ernährst. Da du von Kraftaufbau sprichst wäre eine Kraftraining sinnvoll. Jedoch solltest du hier schon aufpassen das du deinem Körper nicht zu viel zumutest. 5 Trainingseinheiten in der Woche sind mehr als ausreichend, denn dein Körper muß sich auch erholen können. Da du etwas von schnell reizbarer Knochenhaut schreibst, würde ich das Kickboxen mal überdenken, denn die ganzen Schläge und Tritte gehen hier natürlich stark auf das Knochengerüst.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!