Frage von lilawolke,

Trainingsplan zum Abnehmen und Muskelaufbau- Ist dieser gut?

Hallo, ich möchte gerne eine etwas bessere Figur haben und muskeln aufbauen ( und so etwas abnehmen). ich habe hier einen Plan gemacht und ich frage mich ob dieser etwas bringt:

Montag: 1h Pilates und BBP- Übungen

Dienstag: Ausdauer 30 min.

Mittwoch: Pause

Donnerstag: Pilates + BBP 45 min.

Freitag: Ausdauer 1h

Samstag: Ausdauer 1h

Sonntag: Pause

( Dienstag habe ich noch 2 stunden Sport unterricht, deshalb zu Hause nur eine Halbe Stunde zusätzlich)

Ich Freu mich auf eure Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whoami,

Ich gebe Tom Recht. An den Fragesteller: vergiß was Freegstar geschrieben hat! Der Gast hingegen hat Recht! Ohne Krafttraining kommst du nicht weiter.

BBP ist sinnlos, lass das bitte weg. Mit BBP bindet man nur die Frauen als Mitglieder an das Studio, ohne ihnen wirklich zu helfen. Die Frauen verlangen BBP, also gibt man es ihnen. Dass es nichts nützt verschweigt man allerdings sehr gerne. Warum? Weil Frauen dann nicht so schnell ihre Mitglidschaft kündigen! Schau dir doch die Frauen an, die BBP machen, oder die die ständig auf dem Stepper und Crosse rumtrampeln! Kaum jemand sieht so untrainiert aus!! Schau die hingegen die Frauen an die ernsthaft Krafttraining betreiben: das sind die die keine "Problemzonen" haben und straff und fit sind.

Und: Muskeln aufbauen und gleichzeitig abspecken geht sehr wohl. Das steuert man dann über die Ernährung.

Antwort
von FreeGStar,

Ich würde erst Muskeln aufbauen und dann erst abnehmen. Warum ? Weil je mehr Körpermasse (also Muskeln) du hast, um so mehr Kalorien verbrennt dein Körper, da er ja viel mehr versorgen muss. Außerdem kann es sein, dass wenn du Ausdauersport machst, sich dein Körper die Energie aus den "frischen" Mukkis holt. Das willst du ja nicht, weil diese sonst kleiner werden. Ich würde das ganze so machen:

  • Montag: Brust / Schultern / Trizeps / Nacken
  • Dienstag: Bauch / Beine / Po / Bizeps
  • Mittwoch: (siehe Montag)
  • Donnerstag: (siehe Dienstag)
  • Freitag: (siehe Montag)
  • Samstag: (frei)
  • Sonntag: (frei)

Natürlich kannst du entscheiden, welche Übungen du wann machst, nur solltest du nicht 2 Tage hintereinander den gleichen Muskel trainieren, weil dieser ja eine bestimmte Regeneration benötigt. Wenn du deinen Rücken noch trainieren willst, packe das training zu Dienstag. Dafür kommt der Bauch zu Montag.

Nach ein paar Monaten würde ich dann das gleiche mit Ausdauertraining machen. Also Mo - Fr immer 1 h Ausdauer.

Kommentar von tom1812 ,

Das ist ja wohl mit Abstand der dümmste Trainingsplan wovon ich je gelesen oder gehört habe.

•Montag: Brust / Schultern / Trizeps / Nacken •Dienstag: Bauch / Beine / Po / Bizeps

............................................................................................................... Rücken nur wenn man möchte? Den Rücken solltest du auf jedenfall trainieren, weil sonst Dysbalancen entstehen. Zudem sieht es scheiße aus wenn deine brust und Oberarme trainiert sind und du selbst aber total schmal bist.

Dein Rücken musst du aufjedenfall mit trainieren und besser für den Intensität ist es auch wenn du pro Trainingseinheit nur 1-2 Muskelgruppen ansprichst z.B. wie folgt:

1 Rücken/Bauch 2 Brust 3 Schulter/Nacken/Bauchen 4 Bizeps/Trizeps 5 Beine/Bauch

Anschließend 2 Tage Pause und wieder von vorne.

Lg Tom

Antwort
von anonymous,

Für den Muskelaufbau ist das suboptimal, dafür solltest Du Krafttraining machen. Ansonsten ist es natürlich prima, wenn Du Dich bewegst und dadurch Deinen Energieverbrauch ankurbelst....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community