Frage von katlinchen, 32

Trainingsplan für 2400m - so ok?

Hallo an die Läufer unter euch!

Ich muss 2400m Lauf unter 12Minuten laufen, sowie 60m Hüren unter 12 Sekunden. Das schaffe ich locker, obwohl ich eigentlich so gut wie nie laufe. Bin schon öfter gelaufen, hab mich aber nie gestoppt.

Auf 400m laufe ich 1:36, das kann ich aber nicht alle 6 Runden halten, maximal 2. Also ich komme so auf knapp 11:50.

Möchte mich bis im September gerne steigern, soviel wie möglich ist, ideal wäre 11:10 oder so.

Ich turne viel, weshalb ich nicht so viel Zeit zum Laufen habe, bzw kann ich halt nicht so viel Energie reinstecken, dass ich 4 Mal pro Woche laufe! Außerdem hab ich etwas Probleme mit der Hüfte und dem Knie, weshalb ich so wenig wie möglich laufen sollte.

Ich habe mir mal einen "Plan" gemacht, mit dem ich hoffe, meinem Ziel näher kommen zu können.

Zusätzlich zum Turnen, was ich 3x2 Stunden in der Woche betreibe:

Dienstag: Leithathlethik mit ein bisschen Sprinttechnik etc, danach 1-2km schnelles Laufen auf der Laufbahn.

Samstags: Ausdauereinheit mit Intervallen, entweder Schwimmen oder Crosstrainer, knapp 40 Minuten.

Habt ihr Tipps?

Antwort
von wiprodo, 32

Du machst das soweit völlig richtig! Nus das mit dem Schwimmen würde ich etwas reduzieren, solange du dich im Laufen und im Turnen verbessern willst. Denn den motorischen Aktionen im Schwimmen liegt eine sogenannte isokinetische Arbeitsweise der Muskeln zugrunde (d.h. gleichbleibende Bewegungsgeschwindigkeit gegen wechselnde Widerstände). Im Turnen und beim Laufen sind aber ballistische Aktionen gefragt (explosive Countermovement.Aktionen). Wenn du somit zu viel schimmst, besteht die Gefahr, dass du an Explosivität verlierst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten