Frage von Kawasaki1, 13

Training im Alter

Hallo Sportsfreunde! Bin 75 Jahre und tu mir beim Aufstehen vom Sitzen schwer...... Damit ich die ges.Beinmuskulatur kräftige Ober/unterschenkel möchte ich Euren Rat! Was bringt mehr?Heimtraining am Zimmerfahrrad oder Krafttraining in einem Fitnescenter?? Und wie lange wird es dauern bis ich ohne zu Hilfenahme der Arme problemlos aufstehen kann? Gruß Kawasaki

Antwort
von Manuelmeinhardt, 13

Würde dir auch auf jeden Fall den Weg in ein Fitnesscenter oder Personaltrainer raten. Gerade wenn man sehr unerfahren ist und dann gewisse Übungen macht (eventuell auch an Geräten) ist die Gefahr sehr hoch, die Übungen falsch zu machen und seinem Körper dann zu Schaden.

Allerdings finde ich es sehr löblich und vorbildlich in diesem Alter noch etwas für seine Fitness zu machen und gegen die Beschwerden anzukämpfen und nicht nur zu lamentieren!

Kommentar von Kawasaki1 ,

@Manuelmeinhardt!Auch Dir danke schön.Nun habe ich den blauen Daumen gefunden.Der Grund war,dass ich NICHT angemeldet war daher konnte ich kein+geben.Daher :-) Bis später mal.L.G.Kawasaki1

Antwort
von wurststurm, 7

Hallo Kawasaki, Zuerst einmal möchte ich dich auf zwei Denkfehler aufmerksam machen. 1. sollte sportliche Betätigung nicht an einen zeitlichen Rahmen gebunden sein. Du machst ja hier keine verordnete Physiotherapie, die nach dem Verschwinden der Beschwerden beendet wird. Sport sollte man immer treiben, völlig unerheblich vom Alter. Einfach dosiert auf das gegenwärtige Trainingsniveau. Das wird bei dir dann heissen etwas geringeren Trainingsumfang, weniger Gewichte, mehr Regeneration. 2. solltest du dich nicht auf eine Muskelpartie beschränken. Sport muss man gesamtheitlich betrachten. Denn die Muskeln hängen alle miteinander zusammen, und wenn du dich sportlich betätigst soll das auch Prophylaxe sein für den Rücken, das Herz, Arme, Schultern, Rumpf etc.

Also statt Beintraining besser ein allgemeine Ganzkörper Krafttraining durchführen, die eine oder andere Ausdauereinheit sollte auch nicht fehlen. Das kann ja auch Spazieren gehen sein. Ob zuhause oder im Fitness ist prinzipiell egal. Du brauchst keine Geräte. Was du aber vielleicht benötigst ist eine Unterstützung bei der Haltung und Ausführung und deshalb würde ich hier schon ein Fitnesscenter vorschlagen, in dem Beratungen und Hilfen stattfinden. In fast jedem Fitnesscenter findest du übrigens auch Senioren.

Antwort
von TJack, 8

Für dein Ziel, dass im übrigen sehr gut gewählt ist, bringt der Ergometer nichts. Wenn sie dich im Fitnesscenter in einen Seniorenzirkel stecken, bringt das leider auch nichts. Mal abgesehen davon das ein ganzheitliches Konditionstraining immer geboten ist, hast du natürlich mit Übungen die dich deinem Ziel näher bringen schon einiges abgedeckt. Konkret geht es immer um die Kniebeuge in ihren verschiedenen Formen. Beinstrecker und auch Beinpresse bringen dich da nicht weiter und können nur ergänzend unterstützen, müssen aber nicht. Die Kniebeuge ist die essentielle Grundübung die man bis zur Bahre trainieren muss, wenn man autonom bleiben will. Oder anders ausgedrückt, entweder man kann selbständig aufs Klo sitzen und wieder aufstehen oder man gehört dem Pflegedienst. Die Kniebeuge soll egal in welchem Alter immer frei und ohne Maschinenunterstützung gemacht werden, dann bringt sie den optimalen Übertrag. Selbstverständlich sollten man sich von einem erfahrenen Trainer beraten lassen. Damit meine ich aber ausdrücklich nicht die Eiweiß-und Verträgeverkäufer/trainer in den einschlägigen Abzockerstudios. http://www.thomas-jack-wanner.de/warum-ich-mit-meiner-oma-heute-kniebeugen-train...

Antwort
von monarch, 10

Ich würde an deiner Stelle mal zu Hause anfangen mit Fitness Übungen und auch Fitness im Wasser würde dir bestimmt helfen. Finds gut, dass du auch im Alter darauf achtest! Hut ab!

Antwort
von Juergen63, 13

Um die Beinmuskulatur zu stärken ist ein Krafttraining die etwas sinnvoller Variante. Hier bieten sich Übungen wie Ausfallschritte und Kniebeugen recht gut an. Diese kann man auf Heimbasis auch erstmal ohne Gewicht ausüben. Das reicht an sich um die Beine soweit zu kräftigen das du bequemlos aus dem Sessel / Stuhl aufstehen kannst. Optional ist ein Ganzkörpertraining immer gut. Hier bietet sich ein Studio an, da du hier sämtliche Gerätschaften für ein gutes Ganzkörpertraining vorfindest. Mit entsprechenden Kenntnissen und etwas Equipment wie Hanteln etc. geht das natürlich auch auf Heimbasis. Ansonsten ist die Kombination von Kraft und Ausdauertraining das beste was du deinem Körper aus sportlicher Sicht bieten kannst.

Antwort
von whoami, 8

Auf jeden Fall empfiehlt sich ein Fitnesstudio, weil dort zum Einen das passende Equipment da ist und zum Anderen geschultes Personal auf einen aufpassen und in die Übungen einweisen kann. Zu Hause zu trainieren, ohne Erfahrung, ist die denkbar schlechteste Alternative, weil man sich auch verletzen kann!

Viel Spaß!!

Antwort
von Kawasaki1, 9

Da hast Du wohl recht.Ich hab mal auf RTL eine Sendung gesehen da konnten das weit jüngere NICHT.......Das möchte ich aber NICHT!!Ich schaffe im Moment 15x ohne zu Hilfenahme beider Arme.Mache diese Übung täglich,aber es wird NICHT besser.Daher meine Anfrage:Was ist effektiver Heimtrainer(Fahrrad)oder Fitnescenter?? L.G.Kawasaki1

Antwort
von neumi, 9

ohne zur Hilfenahme der Arme aufstehen?? ist dass denn unbedingt notwendig? Können manch 20 Jährige nicht mal :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community