Frage von clock 07.12.2010

Training Hintere Oberschenkelmuskulatur ?

  • Antwort von Karin2010 07.12.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lege dich auf den Fußboden auf den Rücken. Lege die Füße auf einem Hocker, Sessel o.ä. ab, so dass ein rechter Winkel im Knie entsteht. Ebenso der rechte Winkel vom Oberschenkel zum Bauch. Hebe nun das Becken so hoch du kannst, optimal ist, wenn du ein gerade Linie zum Oberschenkel hin bekommst. Schultern bleiben am Boden. Wiederhole 10x - Pause - Wiederhole 10x. Eine Steigerung ist, wenn du anstatt mit beiden Füßen aufliegst, nur mit einem Kontakt zu haben. Den anderen hoch halten, während du wiederum das Becken anhebst. 10x rechten Fuß, 10x linken Fuß, Pause. Variiere entsprechend.

  • Antwort von wiprodo 07.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zu ähnlichen Fragen ist hier schon mehrfach Stellung bezogen worden. Deshalb schreibe ich hier nur die entsprechenden links:
    http://www.sportlerfrage.net/frage/hintere-oberschenkel-muskeln-und-waden-muskel...
    oder wewewe.sportlerfrage.net/frage/kraftuebungen-fuer-hinteren-obverschenkelmuskel
    Außerdem kannst du hier etwas dazu finden:
    wewewe.fitness-xl.de/uebung.html?id=260&back=uebungen_beine

  • Antwort von 12114 19.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die im Video dargestellte Übung haut schon gut rein.. Eignen sich die Übungen eigentlich auch zum Aufbautraining nach Verletzung?

  • Antwort von crixan 07.12.2010

    Es gibt allerlei Arten von Kreuzhebe Übungen, ohne die man nicht auskommt für die hintere Beinmuskulatur. Eine Variante ist der Goodmorning Deadlift, mit Gewicht auf den Schultern und gradem Rücken vorbeugen, wobei die Beine fast gestreckt sind, Kopf im Nacken. Ohne Gewicht macht man sowas auf dem Trimm Dich Pfad über den Baumstämmen, die eigentlich immer nur für Bauchmuskelübungen verwendet werden, einfach umdrehen - siehe Bild. Oder hier mit Partner im Video:

    Hinter Beinmuskulatur trainieren
    Hinter Beinmuskulatur trainieren
  • Antwort von Gast 07.12.2010

    Sicher hast Du die einfachen, bekannten Übungen schon alle probiert. Hier noch ein paar neue Anspruchsvollere. Übrigens ist die hintere Oberschenkelmuskulatur super wichtig für die Stabilisation des Knies! 1. in Rückenlage auf eine Matte legen. Fersen liegen fest auf dem Boden, bis auf die Fersen, die Schulterpartie und den Kopfe den Körper vom Boden abheben und halten 2. s. Übung 1, allerdings mit einem Handball (z.B.) unter einem Bein (Höhe Achillessehne) -Aufstützen, dabei erst einmal das andere Bein mit auf der Matte lassen. Danach, bei guter Ausführung das andere Bein auch auf Höhe des auf dem Ball liegenden Beins mit anheben. 3. Übungen mit Balance Board (http://www.rehband.de/71031-balance-board-rehband.html): Rückenlage, Beine angewinkelt und Füße stehen auf dem Balance Board. Aus dieser Position hebst Du Dein Becken an und hälst es 4. s. Übung 3. Position wird nicht gehalten, sondern Becken wird auf und abbewegt (wichtig: ganz langsam) Das sollte erstmal reichen! Viel Spaß dabei!

  • Antwort von gugelhupf 07.12.2010

    was willst du erreichen? Willst du aufbauen, oder die Ausdauer steigern. Zum Ausdauerstärken wäre zB Wandhocken ganz gut.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!