Frage von Michels97, 229

Trainigsplan + Ernährung? Damit abnehmen?

Folgendes: Ich war jetzt lange Zeit verletzt und hab mich zugegebenermaßen etwas gehen lassen, so dass die Waage mittlerweile 108 kg anzeigt. Ich bin 17, männlich und nicht unbedingt unsportlich. Habe vor meiner Verletzung Volleyball gespielt und wir haben auch viel Kraft trainiert, im Moment spiele ich das aber nur freizeitmäßig. Möchte jetzt aber wieder mit den Kilos runter.

Ich habe vor, relativ normal zu essen, jedoch auf Süßigkeiten zu verzichten, nur noch Wasser und Tee zu trinken, ungefähr 3 Mahlzeiten einzuhalten usw. Obendrein natürlich sehr wenig, wenn gar nichts, Richtung Pizza, Fertigprodukte etc. Man sollte zwischendrin ja eher nicht essen, eine Banane und ein Apfel während den Schulpausen ist aber ok, oder? Mein Grundumsatz müsste so zwischen 2500 und 2600 kcal liegen. Wenn ich das richtig sehe, darf ich also vllt. 1800 - 2000 kcal problemlos zu mir nehmen und alles das, was ich mit Sport verliere, bildet zusammen somit das Defizit an Kalorien (bspw. auf die Woche gesehen), das nötig ist, um abzunehmen, oder?

Soweit dazu. Meine Woche würde jetzt so aussehen:

Montags ins Fintnessstudio: 5-10 Min. Crosstrainer zum Aufwärmen, dann Ganzkörper-Krafttraining und im Anschluss noch mal 15-20 Min. Crosstrainer.

Dienstags immer Volleyball, aber wie gesagt eher freizeitmäßig.

Mittwochs wieder Fitnessstudio. Hier wollte ich in erster Linie Ausdauer und Beweglichkeit trainieren. 5-10 Min. Aufwärmen. Dann vllt. noch ein paar einfache Übungen wie Crunches, Liegstütz, Rückenübungen machen. Im Anschluss Beweglichkeit. Zusammen vllt. so 30 Min. Danach nochmal 15-20 Min. Crosstrainer und dann nochmal 15-20 Min. Fahrrad fahren.

Donnerstags Schulvolleyball, aber das klammere ich jetzt mal aus. Manchmal 20 km Fahrrad fahren.

Freitags dann nochmal ungefähr das Programm von Montag. Und vllt. auch nochmal 20 km Fahrrad fahren.

Ich bin jetzt nicht ungeübt und mache trotzdem recht gerne Sport, das sollte also alles gut machbar sein. Donnerstags, samstags und sonntags ist dann Erholung geplant bzw. wenig, "richtiger" Sport.

Spielt die Uhrzeit des Trainings eine Rolle? Ich würde nämlich grundsätzlich immer so gegen 14 Uhr trainieren. Denke mal, das ist egal, aber man weiß ja nie...

Ist es unter den Vorraussetzungen gut möglich, das ein oder andere Kilo zu verlieren? Möchte nämlich auch baldmöglichst wieder Seilspringen, jedoch spüre ich das zusätzliche Gewicht zur Zeit noch ordentlich und lass es erstmal. Soll ja auch gut zum Fett verbrennen geeignet sein. Und ich mach´s gerne.

Ansonsten allen ein Dankeschön, die sich die Mühe gemacht haben, das durchzulesen und vllt. sogar geantwortet haben.

Antwort
von Eumelinchen, 229

Hallo, an deiner Stelle würde ich noch mehr Bewegung in den Alltag integrieren - z.B. regelmäßig (am besten täglich!) mit dem Rad fahren, viel zu Fuß gehen, Walking etc. Laufen wie running girl schreibt ist zwar sehr gut, aber vielleicht nicht unbedingt, solange das Gewicht noch so weit oben ist - lieber mit etwas weniger Belastung starten (wie eben radfahren oder walking) und dafür sehr regelmäßig. Steigern kannst du dich dann nach und nach! Wenn man zu ehrgeizig startet, ist auch die Gefahr, dass man sich überfordert und dann nicht dabei bleibt!

Antwort
von RunnerGirl96, 201

Ich habe, sowohl Stepper/ Grosstrainer, als auch Fahrrad und laufen getestet. wenn du abnehmen möchtest, dann solltest du auf jeden Fall Kalorien verlieren!! Das geht durch das laufen am besten! Grosstrainer und Fahrrad sind deutlich einfacher von der Belastung her, jedoch ist das laufen wesentlich effektiver! 

Ich bin ein riesiger Fan vom Laufen! Es pustet den Kopf durch und macht dich leistungsstärker! Du kannst erstmal mit dem Stepper anfangen, solltest aber nach ein paar Wochen versuchen das laufen mit einzubinden, statt des Grosstrainers oder des Fahrradfahren.

1x in der Woche 3km laufen und dies die weiteren Wochen steigern. Pausen kannst du zwischendurch gerne einbauen

Antwort
von bananenshake, 194

Hey :)

Also deinen Trainingsplan finde ich sehr gut und durchgeplant! Bezüglich der Ernährung habe ich mir oft Anregungen auf dieser Seite gesucht:http://www.weightwatchers.de/food/index.aspx Sie sind kostenlos und gut für das Gewicht!

Grüße

Antwort
von wurststurm, 153

Tiptop, alles korrekt. Ich hätte höchstens Bedenken, dass das zuviel ist aber du sagst ja du hast das im Griff. Trainingszeit ist irrelevant, genauso wie es egal ist wann man isst. Die Anzahl der Mahlzeiten ist ebenso unwichtig, am Ende zählt die Kalorienbilanz. Deinen Grundumsatz würde ich eher etwas tiefer beziffern, um die 2000kcal. Aber wenn du das durchziehst musst du ohnehin nicht Kalorien zählen. Versuch das lange durchzuziehen, möglichst viele Jahre. Am besten natürlich für immer :-)

Antwort
von ManfredBodyKey, 119

Hallo Michels97,

ich würde dir vorschlagen 3x die Woche mindestens 30 -60 min im Fitnessstudio in der Kombination  5-10 Min. Crosstrainer zum Aufwärmen, dann Ganzkörper-Krafttraining und im Anschluss noch mal 15-20 Min. Crosstrainer.(Was du schon selbst durchführst)

Ab 30 min Sport beginnt erst die Fettverbrennung...

Wir gehen anschließend noch zur Sauna, um den Körper zu entschlacken..

Ich finde allerdings dein Wochentraining sehr übrig und du musst deinen Körper wenigstens 1Tag dazwischen Pause gönnen um sich zu erholen...

Deine Verpflegung sieht eher einseitig aus und würde dir als Ergänzung Vitamine als Nahrungsergänzungen vorschlagen, denn dein Körper braucht eine Ergänzung zu fehlenden Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelemente sowie ein Pflanzliches Eiweißprotein.

Ich sende dir gerne auf Anfrage eine Mail Antwort. lg. Manfred

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community