Frage von thorsten4290,

Trainieren mit Muskelkater?

Ist es schlimm wenn ich mit muskelkater weiter trainiere? was für auswirkungen hat das?

Antwort
von beiki,

Bei einem Muskelkater mit dem du noch ganz leicht trainieren kannst empfehle ich dir das auf alle Fälle!Dadurch wird die Regeneration beschleunigt.Allerdings muss das Training ganz locker ablaufen!
Wenn du zu hart trainierst, verschlimmerst du den Muskelkater noch, weil dann die kleinen Risse in den Muskeln sich richtig entzünden!

Antwort
von Mcoffer,

Oder in Kurzform über den Umgang mit Muskelkater auch hier: http://fitnessjournal.twoday.net/stories/5046247/

Antwort
von McWide,

Leichtes Training ist kein Problem, fördert sogar die Heilung des Muskelkaters.

Wenn Du aber gleich hart trainierst verschlimmerst Du den Muskelkater, riskierst sogar einen Muskelriss.

Antwort
von Prince,

da es sich beim Muskelkater um kleinste Muskelverletzungen handelt ist es sicher nicht gut, wenn man die vom Muskelkater betroffene Muskulatur noch weiterbelastet. Man aber trotzdem Muskelgruppen trainieren, die "voll einsatzfähig" sind. Die vom Muskelkater betroffenen Muskulatur braúcht Ruhe zur Regeneration.

Antwort
von anonymous,

Naja ich hab mal gehört, dass der Muskel, wenn mab beim muskelkater weiter trainiert, reißen kann und dass dadurch der muskel schwächer wird, da der görper dann etwas vom muskel abbaut.

Deswegen würde ich nur leichtes training machen. Öhm, ja heißes bad hilft und Sauerkirschsaft.

Antwort
von anonymous,

Wenn du mit dem Muskelkater weiter trainieren kannst, ist er wahrscheinlich nicht so schmerzhaft. Man sollte im allg. nicht über den Muskelkater drüber trainieren, da zu viele Mikrotraumen entstehen, was deine Muskelqualität beeinflusst. Lieber etwas zum Ausgleich machen, oder andere Muskelgruppe trainieren. Auf Synergisten achten.

Chr. Hochg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.