Frage von yankee29,

Totale Nervosität vor Spiel

Hallo Leute,

ich habe seit einigen Monaten mit einem mir sehr unangenehmen Problem zu kämpfen. Momentan spiele ich in der A-Jugend Fußball auf der Innenverteidiger Position. Es läuft eigt. alles ganz gut, wir sind 2. in der Tabelle und ich selber bin mit meiner Leistung eigt. zufrieden. Leider bin ich vor den Spielen extrem nervös. Das ist nicht die normale Anspannung wie vor einer Klausur oder Ähnlichen. Ich habe förmlich höllische Angst etwas falsch zu machen. Mache ich einen groben Fehler, führt der in der Verteidigung meistens zum Gegentreffer. Beim Hallenturnier vor 3 Wochen, habe ich genau einen Fehler gemacht. Der führte dann auch zum Gegentreffer. Zwar haben wir das spiel gewonnen und der Trainer meinte es kann immer passieren, trotzdem habe ich seit dem Tag echt Probleme.

Nächstes Wochenende spielen wir nun gegen den ersten der Tabelle. Falls wir gewinnen sollten, würden wir die Saison gewinnen. Ich bin umso aufgeregter, da mein eigt. Mitspieler in der IV krank ist und ich also diesmal die Abwehr selber dirigieren muss.

Ich weiß einfach nicht, wie ich das jetzt machen soll. Ich mach mir seit Tagen Gedanken. Absagen, und damit kneifen gibts nicht. Die Jungs im Stich lassen tue ich dann doch nicht.

Hat jmd. vielleicht einen Tipp für mich?

Lg

Antwort
von wurststurm,

Die halbe oder ganze Nacht vor dem Spiel nicht schlafen können? Ungewollt jede Menge Horrorbilder, wie man überrannt wird und alles vergeigt? Am Morgen ist einem schlecht und man kann nichts essen? Ständig das Gefühl eigentlich ein Versager zu sein und die anderen haben das nur durch Zufall noch nicht mitbekommen? - Das geht eigentlich allen so, nur gibt es keiner zu. Drei Tipps dazu; erstens musst du das Problem erstmal annehmen. Du bist nervös, macht nichts das sind alle anderen auch. Du bist da nichts extra oder besonders. Was meinst du wie die Versagensangst beim Torwart ist oder beim Stürmer? Nimm es an und sag dir am Morgen; Guten Tag liebe Nervosität, da bist du, ich weiss, ich hab dich schon erwartet, Ätsch. Und ich ess jetzt trotzdem etwas wenn du erlaubst. Meist erlaubt sie das dann auch, denn jetzt ist sie nicht mehr das schwarze Loch, das einen in den Abgrund zieht sondern eine kleine Warze, nicht schön aber auch nicht bedrohlich, vielleicht etwas ärgerlich. Zweitens solltest du Angst und Nervosität auch als etwas positives sehen. Wer nicht aufgeregt ist wird auch nicht sein bestes geben. Du wirst garantiert alles geben und jeden Lauf mitgehen und wenn du in der 85. Minuten noch einen run übers halbe Spielfeld machst ist da auch ein wenig das Feuer der Angst mit dabei. Drittens kann man übergrosse Nervosität durch körperliche Anstrengungen rauslassen. Versuch einfach vor allen anderen eine extra Einheit zu machen, z.B. ein paar lockere Sprints. Mir gehts danach immer etwas besser und je mehr kaputt ich bin während des Wettkampfes desto weniger nervös bin ich.

Antwort
von Sunschein,

Wenn man davon ausgeht, dass du nicht erst seit ein paar Monaten Fussball spielst undzwar auf recht hohem Niveau, dann empfehle ich dir einen Sprtpsychologen(die gibts auch in Internet-foren) aufzusuchen und. Das scheint ja nicht normal zu sein. Ansonsten empfehle ich dir deine Angst mit deinen teamkameraden zu teilen. Lass sie wissen, was du fuehlst. Oder lass es den Kapitaen wissen. Oder den Trainer. Je nachdem, wer dir am naechsten steht. Am Besten abr der kompletten Mannschaft sagen ohne Trainer. Viel Erfolg

Kommentar von wurststurm ,

Tolle Idee, und der schnellste Weg für immer auf der Bank zu landen.

Antwort
von Pistensau1980,

Du hast im Moment ein Problem mit deinem Selbstvertrauen. Als du den Fehler gemacht hast, hat es einen groben Knacks bekommen. Aus dem Tief musst du möglichst schnell wieder raus, das gehört genauso zu einem guten Spieler wie Schnelligkeit, Übersicht oder Technik.

Einfach ist das nicht, vor allem das erste Mal. Wenn du es einmal aus dem Tief geschafft hast und dir passiert noch mal so etwas, dann wird es nächstes mal einfacher. Da weißt du ja, dass man da raus kommt. Und keine Angst, dir werden in deiner Karriere noch mehr Fehler passieren und du wirst auch noch das eine oder andere schlechte Spiel machen. Letztendlich hilft nichts, außer zu spielen.

Sieh es lieber positiv, gerade euer nächster Gegner ist da gut, weil du dich bei einem guten Spiel aufbauen kannst. Das ist jetzt die Chance ein gutes Spiel zu machen und dir selbst zu beweisen, dass du ein guter Spieler bist. Letztendlich ist ja nicht schlimm, dass du einen Fehler gemacht hast. Das passiert jedem, sonst würde es im Fußball kaum Tore geben. Und es ist gut diese Erfahrung mal gemacht zu haben, die macht eben jeder und muss lernen, damit umzugehen.

Antwort
von Prince,

Du darfst nicht über Vergangenes nachdenken, sondern musst nach vorne sehen. Nun ist positiv denken gefragt. Stell dich deiner Situation, so schlecht scheinst du gar nicht zu sein, und denke dir, dass es ganz normal ist nervös zu sein. Sp geht es den anderen Spielern auch. Ich bin vor meinen Matches auch immer etwas nervös. Mach dir klar was du kannst, und setze dich selbst nicht unter Druck. Im Fußball fallen die Tore eben nur durch Fehler. Das letzte Mal hast du eben einen Fehler gemacht, was ganz normal ist, das nächste Mal macht es vielleicht der Gegner. Nur wer nichts macht, macht auch keine Fehler! Stell dich dem Spiel und freu dich darauf. Kneifen gibt´s nicht! Viel Erfolg, und hab Spaß an deinem Lieblingssport!!!

Antwort
von yankee29,

Erstmal danke für die vielen, Zahlreichen Antworten. Natürlich werde ich mich meiner "Angst" stellen. Das Problem, was ich eben habe ist, dass ein Fehler so gesehen die ganze Manschaft bestraft. Naja, hatte heute ja wieder Training und einige gute Aktionen. Wie ichs am WE machen werde weiß ich nicht. Aber irgendwie wirds dann doch klappen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten