Frage von kushti, 256

Tights/Leggins/Kompression für Herren?

Hallo,

wofür sind die Tights?Kompressionshosen?Leggins? (kA wie man sie nennt) eigentlich gut? hat das eher mechanische oder medizinische Gründe? Ich möchte mir eins zulegen für Sport/Krafttraining - worauf muss ich beim Kauf achten? Müssen die Dinger vom Arzt verschrieben werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juergen63, 208

Der Ursprung kommt mehr aus der Medizin. Dort werden die Kommpressionssachen angewendet um die Blutzirkulation zu verbessern bzw. auch als Thrombosevorsorge. Im medizinischen Bereich soll durch den engeren Druck die Muskulatur entlastet und der venöse Rückstrom des Blutes zum Herzen verbessert werden. Das alles zusammen soll bei einem Sportler zu einer besseren Leistungsentfaltung führen. Ob dies nun wirklich so zutrifft lassen wir mal dahingestellt. Kompressionshosen bekommst du in vielen Onlineshops oder in Sportfachgeschäften. Da würde ich auch erstmnal nachfragen, da die Größe stimmen sollte.


Antwort
von spomo, 191

Warum möchtest du dir so ein Kleidungsstück kaufen, wenn du dessen Funktion nicht kennst? Weil es alle tragen oder es gerade hip ist?

Es gibt sowohl Tights/Leggings als auch Kompressionshosen. Tights/Leggings sind reine Bekleidungsstücke ohne Wirkung auf die sportliche Leistungsfähigkeit bzw. physiologische Abläufe.

Kompressionshosen hingegen sollen die Durchblutung verbessern und somit die Muskulatur besser versorgen und damit die Leistungsfähigkeit unterstützen.Außerdem soll die Regeneration unterstützt werden. Es gibt bereits zahlreiche Studien die diese Wirkungen nachweisen konnten. Allerdings sind diese Hosen sehr teuer.

Beim Kauf solltest du wie bei anderen Kleidungsstücken darauf achten, dass sie passen. Das bedeutet in diesem Fall, dass sie eng anliegen. Besonders Kompressionsbekleidung ist sehr eng und kann zu Beginn auch unangenehm sein. Eine ärztliche Verordnung ist dafür nicht notwendig

Kommentar von wiprodo ,

Na ja, „…zahlreiche Studien…“!?
Unter dem Stichwort „compression leggings“ weltweit gerade mal zwei wissenschaftliche Studien, noch dazu mit nicht eindeutigen Befunden! Wahrscheinlich will uns die Industrie wieder etwas aufschwatzen, was wir in Wirklichkeit gar nicht brauchen:

Murthy G1, Ballard RE, Breit GA, Watenpaugh DE, Hargens AR.:
Intramuscular pressures beneath elastic and inelastic leggings.
Ann Vasc Surg. 1994 Nov;8(6):543-8

und

Lucas RA1, Ainslie PN, Morrison SA, Cotter JD.:
Compression leggings modestly affect cardiovascular but not cerebrovascular responses to heat and orthostatic stress in young and older adults.
Age (Dordr). 2012 Apr;34(2):439-49.

Kommentar von spomo ,

Dascombe, 2006

Ali, Caine & Snow, 2007

Bringard, 2006

Kommentar von wiprodo ,

Dascombe, 2006 nicht gefunden, Ali, Caine & Snow, 2007 (außer Verminderung von Muskelkater keine leistungsbezogenen bzw. physiologischen Effekte beobachtet), Bringard, 2006 (auch nicht so überwältigend, geringe Anzahl von Vpn), von weiteren 11 Berichten liefern 5 positive Ergebnisse (Hagan u.a., Bringard u.a., Nelson u.a., Rugg u.a., Miyamoto u.a.), 4 keine Ergebnisse (Sperlich, u.a., Burden u.a., Hill u.a., Berry.u.a.), 2 unklare Befunde (Davies u.a., Nelson u.a.).
Sperlich u.a. 2011 fasst in einer Review zusammen:
"The literature review showed no general scientific indications regarding the benefit of compression garments in competitive sports."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community