Frage von berke221,

taekwondo oder kickboxen? mit einer größe con 1,79 =)

hi leute ich bin 14 jahre alt und 1,79 groß und wollte fragen welche kampfsport art ich nehmen sollte fğr meine größe

taekwondo:ich liebe es zu kicken macht mir echt spaß und mich zu verteidigen , doch hab gehört das ich mit meiner größe taekwondo vermeiden sollte? warum

kickboxen:das boxen ist einfach spitze es nimmt deine inneren probleme,stress raus das mir auch wirklich spaß macht

bitte hilft mir eins von denen zu aus zu suchen ich mit meiner größe würde für welche sport art für mich passen könnte =)

danke im vorraus^^

Antwort
von Kickboxen,

Schau dir beides an. Du wirst dann merken was dir mehr liegt :-) Ausrüstung kannst du dann hier kaufen : www.mg-sports.de Grüßle

Antwort
von KingLouie,

Hi!

Ich kann dir nur empfehlen, dir beides mal anzuschauen. Einfach mal zu einem Probetraining vorbeischauen und mit dem Trainer sprechen. Der Trainer kann viel gezielter auf deine Fragen und Interessen eingehen und du kannst dir somit ein umfassendes Bild machen. Ein Probetraining bietet eigentlich jeder Verein/ jede Schule an, evtl. einfach vorher mal anrufen.

Und warum man TKD bei deiner Größe vermeiden sollte, ist mir schleierhaft.

Gruß

Antwort
von Roflcopter99,

Bei deiner Größe ist es völlig egal was du nimmst. Wenn du kicken liebst, nimm Taekwondo, bei Kickboxen gibt es zwar auch Kicks, beim Tkd sind es aber mehr.

Antwort
von ralphp,

Die Körpergröße hat absolut gar nichts mit Deiner Entscheidung für oder gegen eine Kampfsportart zu tun.

Warum auch sollte die Körpergröße Dir Vor- oder Nachteile in einer Kampfsportart bringen?

Jede Kampfsportart beinhaltet Techniken, die sowohl großen aber auch kleinen Menschen Werkzeuge für effektive Angriffe und Verteidigungen. Jeder Kämpfer wird aus dem Repertoire der Möglichkeiten jene Techniken auswählen, die ihm persönlich am besten liegen, die für ihn am leichtesten auszuführen sind.

Insofern gibt es keine Kampfsportart, die nur für große Kämpfer und andere Kampfsportarten, die nur für kleine Kämpfer sind.

Die weiteren genannten Aspekte: Stressabbau, Ausgleich zum Alltag usw. - auch das bieten alle Kampfsportarten, ja jede Sportart gleichermaßen. Sicher wird es hier und da persönliche Vorlieben geben. Der eine findet Boxen gut, der andere schwört auf Taekwondo, der nächste auch Kickboxen usw.

Letztlich aber erreicht man mit allen Kampfsportarten das gleiche Ziel. Durch das Verausgaben im Training wird der Stress abgebaut. Im Training kann, ja muss man abschalten. Ohne Konzentration auf den Gegner, ohne den Willen durchzuhalten, wird man keinen Kampf erfolgreich bestehen können. Im Training gibt es nur das Hier und Jetzt, der Kampf gegen sich selbst, gegen die eigene Schwäche, nur der Wille durchzuhalten zählt. Das schafft letztlich Freiräume im Kopf, eben weil kein Raum mehr für ablenkende Gedanken ist.

Antwort
von DaBrzo,

Von der größe passt beides sehr gut.

Weiss nicht was man dir da erzählt hat beim Teakwando. Es gibt für sowas keine geeigneten Größen, nutzen alles aus deinem Körper!

Ich bin aus dem Kickboxen und öfter mal gegen paar Leute aus dem Teakwando gekämpft, es ist schon anders wie du auch sagst, mehr Bein betont.

Generell musst Du für dich rausfinde was du lieber machst.

ICh denke aber, das du beim Kickboxen auch sehr viel kicken wirst, deshalb hast Du hier mehr Variation mit dem Boxen zusammen.

Antwort
von anonymous,

Warum macht die Pisa-generation eigentlich bei jeder Gelegenheit Größen- und Gewichtsangaben?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten