Frage von kelibo,

Suche trainingsplan zum Ausdrucken.

Suche Trainingsplan zum Ausdrucken für Gewichtsreduktion und Leistungssteigerung. grundlagenausdauer ist recht gut da ich seit einem Jahr spinning mache, aber es hapert noch ziemlich bei akutbelastung wie Runnings und sprints. Auch auf dem Stepper geht mir oft die Puste aus, da ich dort mein eigenes gewicht bewältigen muss.

Antwort von airwilon,

Spinning ist nicht mit normalen MTB,Rad oder Rennradfahren zu vergleichen,selbst beim Rennrad und Radfahren muss eine ungefähr doppelt solange Zeit trainiert werden wie z.B. beim Laufen, um die Erleichterung durch das Trainingsgefährt auszugleichen.Fährst du schon 3mal 2h die Woche? Auch hast du in geschlossenen Räumen eine ganz schlechte Sauerstoffzufuhr,während dir auif dem Rad im Freien die Luft quasi ins Gesicht drückt!Schaffst du 20KM auf dem Rad in einer h in der Realität(draussen!).

Beim Stepper habe ich immer das Gefühl das es wenig für die Fortbewegung in anderen Sportarten bringt!Und da nennt du dein hohes Gewicht,wie schwer bist du denn?Wie schwer warst du denn vorher?20-25Kg hättest du nur mit Brustschwimmen(oder Radfahren,Laufen) in einem Jahr abgenommen! Wenn du Übergewicht am Land in Bewegung bringst muss das langsam gesteigert werden,bringt dir aber einen doppelt so hohen Kalorienverbrauch wie ihn ein schlanker Läufer hat.

Um festzustellen,das du überhaupt schon genug Grundausdauer hast müsstest du einige Angaben machen:wie lange kannst du Laufen,schwimmen oder radfahren und welche Strecke legst du dabei zurück?Wie sind deine Trainingspulse dabei und wie schnell gehen sie unter 100Schläge runter im Ziel?Was sind runnings? was anderes als sprints?Wann und warum geht dir selbst auf einem Stepper die Puste aus?Wie hat sich dein Ruhepuls abgesenkt?

Kommentar von kelibo,

Hi. das sind viele Fragen auf einmal. Zunächst wiege ich bei einer Größe von 169cm 95Kg. Vorher 105 Kg. Das mit der Grundlagenausdauer weiß ich, da bei uns ein professioneller Lactattest gemacht wurde und mir besscheinigt wurde, das dieser Bereich bei mir keines speziellen Trainings bedarf. Ich fahre draußen so in 5h etwa 75 km. Spinning 2h ohne Pause oder 8h mit immer nach einer Stund kurzer Stop wegen Trainerwechsel. Ich fahre z.Zt. 2x2h Spinning pro Woche. Und zu Hause auf meinem Heimtrainer so oft ich kann 1h Endurance mit einem max. Puls von 70-75%.Wir fahren übrigens wennes geht immer bei weit offenen Fenstern. Also das mit dem O2 ist kein Problem, auch zu Hause nicht.Außerdem fahr ich bald auch wieder draußen, wenn das Wetter es erlaubt. Mein Puls geht ungefähr in 1,5min von 175 auf 100 runter. Mein Max. Belastungspuls liegt bei 196. Mein Fettburnerbereich liegt zwischen 135 und 155. In Lactatstress komme ich ab 164.

Kommentar von kelibo,

Weiter im Text. Runnings und Sprints unterscheidet unser Trainer in der Dauer in Sekunden. tempo ist gleich. 10 sekunden pro Kick halte ich ja durch aber mehr ist mega anstrengend bis unmöglich. Auf dem stepper geht mir die Puste aus weil mein Körper da mein ganzes gewicht nach oben hiefen muß und beim Spinning fahre ich ja nur gegen den von mir gewälten wiederstand. so ich glaube jetzt habe ich alles beantwortet. Hast du denn eine Idee für einen Trainingsplan? MFG

Kommentar von airwilon,

Erst mal Danke für alle Angaben-jetzt weiß ich leider nicht wie deine Trainingswoche aussieht.Ich würde raten auf 5Trainingstage zu kommen und dann erst länger zu trainieren.Die ersten drei z.B.Montag bis Mitwoch aufsteigend also noch was überlassen Montags!Donnerstag Ruhetag(Mitwoch war stärkstes Training)Freitag nach Laune so das du Samstag aber noch steigern kannst.So, Ruhetag.Was mich jetzt stört ist das auch von 8h sprichst und weder läufst noch schwimmst und dein Heimtraining dazu passen muss-da kann dir nur pooky helfen-ob der sich aber mit Spinning auskennt?Auf jeden Fall kennt der sich mit der Überbewertung von Laktattest aus-profesionell ist er eigentlich nur mit Spiroergometrie für dich im Training umzusetzen!Rad,Heimtrainer und Spinningräder sind r unterschiedlich und ich rate zum Kraulen(lernen)da wird der Oberkörper trainiert, der wasserdruck erleichtert dir dann auch später beim Radfahren die Atmung.Allgemein hat man doch immer mit den Spurts Probleme,zu oft darf man sie aber auch nicht trainieren.Abnehmen wirst du weiterhin und Leistungssteigerung,bzw Stagnation kannst du besser auf Strecken erkennen als mit stundenlangem Spinning.Auch mal deinen morgendlichen Ruhepuls im Liegen messen-der muss sich langfristig absenken.Dein Puls senkt sich wahnsinnig schnell ich glaube nicht das es aber gute fertige Pläne gibt-was mir auffällt ist das du kaum Übungen für deine koordinationsfähigkeiten hast das ist aber nach der Ausdauer das zweitgrößte konditionselement.Auch deine Ernährungsrelation muss stimmen(Buchtip Dr.Peter Konopka Leistungsteigerung durch vollwertige Ernährung)ansonsten einfach Geduld ,Radprofis ansprechen oder vielseitiger trainieren.

Kommentar von kelibo,

Vielen Dank für deine Hilfe Ich glaube das du recht hast, das ich neben dem Spinning und Radfahren noch anders Trainieren sollte. Schwimmen tu ich manchmal schon, ist bei uns aber etwas schwierig wegen des Platzes im Becken. Was meinst du mit Übungen für Koordinationsfähigkeit? Das Buch werde ich mir auf jeden Fall ansehen. MFG

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten