Frage von LadyLion94, 207

Sturz vom Pferd-> Rückenschmerzen

Ich bin gestern vom Pferd auf die linke Seite der Hüfte geknallt. Konnte dann eine Weile nicht mehr laufen und sitzen, weil mir das linke Bein und auch die Hüfte extrem weh getan haben. Nach 2-3h konnte ich mich allerdings wieder einigermassen gut fortbewegen/ sitzen. Gegen Abend hat sich dann mein Rücken gemeldet: Im unteren Rückenbereich gibt es eine Stelle an der Wirbelsäule, wenn ich da auch nur ein bisschen drankomme, tuts ziemlich weh. Ich kann mich auch nicht mehr bücken oder einen runden Rücken machen. Das zieht höllisch! Das Bein hingegen ist schon sehr viel besser. Zudem habe ich Muskelkater am Hals (nein, nicht im Nacken!). Jetzt wegen dem Rücken: Könnte es sein, dass da was kaputt gegangen ist obwohl ich NICHT auf den Rücken gefallen bin und sich das erst so viele Stunden danach bemerkbar macht (sind ja doch gut 5h vergangen, die ich mehrheitlich sitzend/ liegend verbracht habe)?

Antwort
von Justin896, 183

Zur Linderung bei Rückenschmerzen nehme ich meist erstmal von Hansaplast ein Schmerzpflaster, dass klebst du dir auf den Rücken und Wärme entsteht. Es gibt aber auch noch andere Produkte gegen Rückenschmerzen wie Salben etc http://www.hansaplast.de/produkte/muskel-gelenk-and-rueckenschmerzen Wärme ist wichtig bei Rückenschmerzen und trägt zur Linderung bei. Danach würde ich sofort zum Arzt gehen, falls die Schmerzen in den nächsten Tagen bleiben. Das mit dem Sturz hört sich schmerzhaft an, zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert.

Antwort
von Onlinecoaching, 156

Kann alles sein - darum muss Onkel Doktor studieren, lange mit Dir reden, Tests machen, und Dich evtl. in die Röhre oder das Röntgnen schieben.....

Darum warte mal 2-3 Tage und wenn das dann nicht deutlich besser ist, dann geh zum Arzt. Wenn die Schmerzen extrem sind, geh sofort!

Antwort
von Lino89, 148

Ab zum Arzt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community