Frage von Kuerten295, 16

Streckung des Schlagarms bei der einhändigen Rückhand

Hallo zusammen,

wann ist nach Euer Meinung der beste Zeitpunkt für die Streckung des Schlagarms bei der einhändigen Topspin Rückhand? Im Zeitpunkt des Treffpunktes sowie danach soll der Schlagarm ja voll gestreckt sein (vgl. Wawrinka, der m.E. eine bessere Rückhand als Federer hat, weil sein Schlagarm mehr gestreckt ist). Aber wann ist der optimale Zeitpunkt für die Streckung? Beim Vorwärtsschwung erst oder wenn der Schläger noch hinter dem Körper ist?

Antwort
von Nastase, 14

Hallo Kuerten295....soll man gleich die Streckung des Schlagarms von Federer oder Wawrinka kopieren????...viel wichtiger ist rechtzeitig zu stehen egal als offene Stellung und schön seitlich zum durchziehen...versuch doch die Ballhöhe im eigenen Feld zu erreichen...der Ball geht übers Netz und die Warscheinlichkeit daß er noch vor der Grundlinie einschlägt ist größer...ökonomisch schlagen d.h. mit Schwung....für technische Detais wende dich an Hollo43...Sportwissenschaftler und sein Fachgebiet Tenniswissen wird dir vieles verraten....und natürlich üben nicht vergessen...gruß Nastase

Antwort
von Almeida, 16

Hi Kuerten, den Ellbogen kurz vor oder spätestens beim Treffpunkt (der optimalerweise etwas vorm Körper liegt) vollständig strecken. Es gibt aber noch weitere wichtige Faktoren wie zb: Fusstellung - wenns geht, parallel zum Netz. Runter gehen. eine gerade Linie durch deine Schultern gibt deine Schlagrichtung vor.

Nach dem Schlag die Schwungphase betonen, indem die Brust rausgestreckt wird und der Nichtschlagarm genau in die andere Richtung geschwungen wird (schön bei Federer in Zeitlupe zu sehen)

den Treffpunkt des Balles gut und lange anvisieren.

Viel Erfolg!

Kommentar von Kuerten295 ,

Das mit der Brust raus, ist ein interessantes Detail. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten