Frage von Leon069, 89

Sprintgeschwindigkeit und Ausdauer trainieren [Fußball]

Hallo ihr Lieben,

ich bin 14 Jahre alt und bin nicht grad der schnellste :( Spiele schon seit rund 10 Jahren Fußball und habe die gewisse Technick und Schuss drauf. Aber das Sprinten und die Ausdauer liegt mir noch nicht richtig.

Um dies zu Verbessern, ziehe ich im Training Gewichte an: http://www.amazon.de/Hansson-Sports-Gewichtsmanschetten-Laufgewichte-Fuss-Hand-G....

Ich gehe auch, immer wenn ich Zeit habe Fahrrad fahren, um auch so meine Ausdauer zu verbessern. Das wäre jeden 2ten Tag ca 20 Min, viel Bergauf! Oben angekommen, kicke ich für 1-2 Stunden mit dem Ball, Trickse, Schieße und mache paar Sprints, dies tue ich auch meistens mit meinen Gewichten.

Da jetzt aber in meiner Saison Winter-Pause ist (3 Monate) wollte ich nochmal so richtig gas geben und alles aus mir rausholen. Ich habe mir andere Möglichkeiten ausgesucht, um meine Sprintgeschwindigkeit/Ausdauer zu erhöhen.

Und zwar: - Das Fahrrad fahren wie gewohnt weiter machen - Joggen gehen und dazwischen Sprintübungen machen. Kurze Sprints, um auch mein Antritt zu erhöhen.

Ist dies nützlich? Und sollte das auch mit Gewichten gemacht werden? So ist es ja auch anstregender und ich werde mehr gefordert.

Wäre über Tipps sehr erfreut :)

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Marc23, 80

Sprints und Joggen zu verbinden ist grundsätzlich nicht verkehrt, bringt aber nichts zur Verbesserung der Schnelligkeit sondern höchstens ein bißchen Schnelligkeitsausdauer. Um schneller zu werden, ist ein Training mit hohen Intensitäten, also maximalen Geschwindigkeiten, notwendig. So ein Training muss aber in jedem Fall in ausgeruhtem Zustand erfolgen. Ich empfehle Dir, mit Krafttraining zu beginnen und Sprinttraining zu machen, wie es hier beschrieben ist: http://sprungkraft-training.de/schnelligkeitstraining

Auch das Training der Sprungkraft trägt in hohem Maße zur Verbesserung der Schnelligkeit bei, insbesondere der Antritt und die Fähigkeit für schnelle Richtungswechsel, wie sie im Fußball wichtig sind, werden dadurch deutlich verbessert. Aber auch dafür gilt: Nur im ausgeruhtem Zustand und nicht in Verbindung mit Ausdauertraining (höchstens vor dem Ausdauertraining)!

Antwort
von wurststurm, 51

Sprint und Ausdauer sind zwei ganz verschiedene Arten zum Trainieren. Bei beiden ist m.M. nach das Tragen von Gewichten unnötig und sogar kontraproduktiv. Du wirst dadurch nicht schneller und es besteht die Gefahr, dass sich deine Technik (ich meine die Sprinttechnik, nicht im Fussball, das kann ich nicht einschätzen aber da besteht die latente Gefahrt auch) verschlechtert. Denn mit Gewichten an den Beinen hast du nun mal eine andere Körperhaltung (vieeleicht nur ganz wenig aber das reicht schon), die du ohne Gewichte nicht hättest. Dadurch lernst du dir eine falsche Haltung an. Was willst du damit erreichen? Mehr Muskeln an den Beinen für einen schnelleren Sprint? Dafür solltest du spezielle Krafttrainingsübungen für Sprints machen, wie z.B. die hier http://www.sportlerfrage.net/tipp/krafttraining-fuer-sprinter Dieses Krafttraining solltest du kombinieren mit Sprinttrainings; z.B. 10x 30m Sprints oder 8 x 80m oder 6 x 200m oder für die Sprintausdauer 5 x 400m etc. Durch diese kombinierten Sprint/Krafttrainings wirst du deutlich mehr Erfolge erzielen.

Ausdauer; deine 20min Fahrrad sind ein gutes Auswärmen, nützen aber für die Ausdauer wenig bis nichts. Ausdauer beginnt beim Fahrrad ab 60min an aufwärts und beim Joggen ab 20min. Joggen bringt dir mehr weil du ja nicht ausdauernd fahradfahren willst. Also statt kicken und tricksen lieber 60min joggen gehen. Das macht vielleicht weniger Spass ist aber genau das was du brauchst um jetzt in der Winterpause "Gas zu geben".

Kommentar von Leon069 ,

Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort! :)

Ich hätte da aber noch eine Frage, könnte man die Sprints mit ins Joggen einbeziehen?

Also, mitten im Joggen Sprintübungen machen und danach normal weiter Joggen?

Lg

Antwort
von geschmeido, 39

Kraft und Ausdauer schliessen erst einmal aus (sind also gegensätzlich).

Um voran zu kommen erst langsam -> dann schnell & erst leicht -> dann schwer.

Also erst Ausdauer steigern und dann Sprints (Kraft). Guck mal bei (http://www.runnersworld.de) - die haben gute Tipps; auch für Sprints.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten