Frage von Rheinsport, 25

Sportunfall und Probleme am Arbeitsplatz?

Wie verhält es sich eigentlich, wenn einem der Arbeitgeber eine Sportart untersagen will, die man in seiner Freizeit ausüben möchte. Darf ein Arbeitsgeber so weit in das eigene Privatleben außerhalb der Arbeitszeit überhaupt einwirken? Mich interessieren alle Infos zu diesem Thema.

Antwort
von Juergen63, 22

Verbieten darf ein Arbeitgeber eine Freizeitbetätigung seines Angestellten / Mitarbeiter nicht. Im Grundgesetz ist die "freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit" fest verankert. Zu Problemen kann es aber bei der Lohnfortzahlung kommen wenn diverse Freizeitaktivitäten zu Unfällen und Arbeitsausfällen führen. Siehe näheres im unteren Link.

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/der-chef-darf-seinen-mitarbeitern-riskante...


Antwort
von spomo, 24

Verbieten kann er es dir nicht! Natürlich kann er dir innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfristen kündigen, wenn er der Meinung ist, dass diese Sportart zu vielen Fehlzeiten oder verminderter Arbeitsfähigkeit führt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten