Frage von MrBaller18, 10

Sport mit Schluckbeschwerden oder nicht?

Ich bin seit 4 Tagen krank. Die Kopfschmerzen und das Fieber bin ich mehr oder weniger schnell losgeworden. Das unangenehme Kratzen/Gefühl im Hals beim Schlucken hat sich jedoch nur minimal verbessert. Ich würde morgen oder übermorgen gerne wieder anfangen zu trainieren (intensiv, leistungssportlich). Oder sollte ich noch länger warten ? Ich habe irgendwo schonmal von einer Regel gehört, die besagt, dass man mit Sport nach seiner Krankheit anfangen kann, sobal die Symptome nur noch überhalb des Halses bzw. im Kopfbereich auftreten. Oder ist das nur ein Mythos ? Danke im Voraus schonmal an die, die sich die Zeit nehmen um sich mit meiner Frage zu beschäftigen. Im Ernst, ihr seid echte Schatzis :)

Antwort
von Sportsgirl, 10

Ich wäre auch vorsichtig. Nicht, dass du dich noch nicht vollständig auskuriert hast, auch wenn es dir so eigentlich gut geht. Ich würde noch warten bis die Schluckbeschwerden/das Kratzen im Hals merklich besser geworden sind. 

Antwort
von LLLFuchs, 9

Diese Regel kenne ich nicht. Ein Kratzen im Hals deutet auf einen noch nicht abgeklungenen Infekt hin. Ich wäre da vorsichtig!

Ich bin eben von einer Erkältung genesen, die mit einem Kratzen im Hals begonnen hat und über Fieber, Kopfschmerzen zu vereiterten Neben- und Stirnhöhlen geführt hat. Fast zwei Wochen hat das Auskurieren gebraucht. Erst heute habe ich mich auf eine leichte Jogging Runde gewagt. Mein Gefühl war gut, aber ich habe bemerkt, dass mein Puls noch etwas höher ist als in völlig gesundem Zustand.

Mein Rat: Nichts überstürzen. Rückfälle könnten sich einstellen, was Dich dann noch länger vom Trainieren abhalten würde.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort
von MinzPfannkuchen, 9

Hey.

Du solltest lieber noch warten. Wenn dein Immunsystem noch geschwächt ist durch die Erkrankung / bzw. nicht völlig wieder aufgebaut, kann es schnell zu einer Herzmuskelentzündung kommen. Damit ist nicht zu spaßen...

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community