Frage von T0pSp1n, 9

Sport-Armband

Ich wollte mir mal ein solches Sportler-Armband bestellen. Zur Auswahl stehen das Nike+ FuelBand, das Jawbone UP und das Samsung S-Band.

Was ist genau der Unterschied zwischen den dreien? Den Beschreibungen nach tun sie alle dasselbe. Nur der Preis: 200.- 150.- und 100.- in der obigen Reihenfolge (in CHF in der Schweiz).

Liegt der Unterschied in der Zuverlässigkeit und Genauigkeit?

Ich werde mir bald ein Samsung Galaxy S4 zulegen. Hat es noch irgendwelche Vorteile wenn ich da das Samsung S-Band nehme? Funktioniert es besser mit dem hauseigenen Band?

Und da ich Tennis spiele befürchte ich dass das Band dann vielleicht aus Versehen Schritte aufzeichnen würde bei Schlägen wenn ich mich gar nicht bewege. Stimmt das?

Danke für Eure Hilfe! ;D

Antwort
von Handond11, 9

Hi T0pSp1n, das sind drei gute Marken und diese Armbänder taugen auf jeden Fall etwas. Ich hatte aber mal das Withings Pulse O2 getestet und war echt zufrieden. Das gute an das Band ist, das es sogar den Pulsschlag, sowie die Körpertemperatur ist, was z.B. beim Joggen von Vorteil sein kann. Bin damals über diesen Testbericht zum Armband gekommen: http://fitness-armband-test.com/produkt/withings/withings-pulse-o2-tracker-von-aktivitaet-schlaf-herzschlag-spo2/ kurz und knapp alle Infos geschrieben. Kann ich nur empfehlen.

Antwort
von wurststurm,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du hier einen Vergleichbericht über die drei Bänder bekommst. Ich habe das Jawbone up und bin sehr zufrieden, vor allem für die Schlafanalyse. Die Bänder zählen die Aktivitäten und rechnen den Verbrauch hoch. Beim Jawbone up würde der die Schritte zählen und du müsstest dann manuell für diese Zeit einen höheren Aktivitäts Faktor eingeben. Dementsprechend rechnet er dann eine höhere Kalorienverbrauchszahl um. Am Ende ist das alles natürlich eine Spielerei. Aber eine schöne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community