Frage von Silver, 11

sossos

bei mir wurde folgender befund gestellt es besteht eine langstreckige signalveränderung der achillessehne vor allem auf höhe des sprunggelenkes mit einer spindelförmigen erweiterung bis auf 12 mm inerhalb der achillessehne medial ca. 34 mm lange mukiod äquivalente signalveränderung mit einer umschriebenen intermediären ruptur keine periligamentäre verhalte oder abszesse

soweit so gut jetzt soll ich eine vacoped orthese für längere zeit tragen dazu täglich mir selber eine spritze verabreichen so lange ich dieses monster trage ( etliche wochen ??? ) dazu noch zwei spritzenserien dierekt in die sehne vom arzt dazu noch täglich ein paarmal mit stromgerät an der wade arbeiten habt ihr erfahrung oder tipppps wäre euch sehr dankbar kann ich vieleicht um den schuh herumkommen

Ps: laufe natürlich sehr sehr gerne ( lange strecken )und kann die füße nich stillhalten

sportlichen gruß silver

Antwort
von harlie, 8

Wen du deine Frage mit Interpunktion (http://de.wikipedia.org/wiki/Interpunktion) und vielleicht sogar Groß- und Kleinschreibung gestalt hättest, würdest du sicher noch ein paar mehr Antworten bekommen. Dein Text ist nämlich verdammt schwer zu lesen.

Ja, die Orthese wird die nächsten Wochen dein bester Freund, das muss sein. Sonst wirst die die Verletzung deiner Achillessehne nicht wieder los, und wenn du Pech hast wird sie irgendwann deswegen reißen. Dann brauchst du die Orthese wirklich lange.

Die Thrombosespritzen verhindern, dass sich Blutgerinnsel in deinem stillgelegten Fuß bilden. Herzinfarkt ist auch kein schöner Tod. Also mach am besten alles so, wie dein Doc es dir gesagt hat.

Besser is' das!

Antwort
von Professor, 7

Den Schuhe mußt Du solange tragen bis es gut ist, dann kommst Du um die Operation rum. Alles andere macht die Physiotherapie zur Stabili- und mobilisation. Aquajogging könnte gehen, aber vorsichtig. Sprich das mit den Arzt ab. Wenn Du den Schuh nicht mehr tragen mußt, vorsichtig aufbauen- nicht gleich zum Laufen gehen. Das könnte sich sonst entzünden. Viel Erfolg. Tipp zum Aufbautraining; Funktionelles Kraftaufbautraining in der Rehabilitation, CO-Autor Dr.med. Steininger, Elsevier-Velag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten