Frage von thekillah90, 462

Sofort Übelkeit und Schwindel beim Schwimmen...

Hey, Ich bin 14, 1.78 groß und wiege 65 kg, bin sportlich, trainiere 3x die Woche Fußball und jogge in der Freizeit auch. Aber ich hab ein Problem: Ich hab grad Schwimmen in der Schule, und mir ist aufgefallen, dass mir jedes mal sofort nach 50 m Kraulen extrem übel und schwindelig ist... Ich musste nach 2 Bahnen aufhören... Ich kann es mir echt nicht erkären, an der Ausdauer kann es ja eigentlich nicht liegen, vllt an der Atmung beim Schwimmen oder so...Eine Chlorallegie käme eigentlich auch nicht in Frage, sonst wär mir das ja schon vor Jahren aufgefallen. Früher hatte ich das Problem auch, nur wurde mir erst nach 30 min oder so übel und nicht sofort....

Ich weiß echt nicht was ich machen soll

Antwort
von Juergen63, 462

Aus der Ferne sind solche Dinge immer schwer zu beurteilen, somal die Sache auch recht spezifisch ist. Das würde ich mit dem Arzt besprechen. Wenn du bei anderen sportlichen Betätigungen keine Probleme hast würde ich mal ganz waage Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem ausschließen. Es könnte demnach wirklich eine Reaktion auf das Chlor sein. Wenn es nur beim Kraulen ist können auch die seitlichen Kopfbewegungen zum Schwindel führen. Aber da sind nur Spekulationen. Laß das mal vom Arzt beurteilen.

Antwort
von pate4ever, 401

Es können viele unterschiedliche Ursachen diese Übelkeit erzeugen und daher solltest Du mal einige Sachen ausprobieren:

  • wird Dir auch schlecht, wenn Du nur im Bad bist (10 - 15 min warten), danach aufwärmen (bis zu einer leichten Anstrengung) und kontrollieren, falls nicht
  • wird Dir schlecht, wenn Du im Wasser bist (stehend, Ball spielen, Aquafitness, ...)
  • wird Dir schlecht beim Rücken- oder Brustschwimmen?
  • wird Dir schlecht beim Tauchen und herum springen?

Mögliche Ursachen können falsche Atmung, hektische und unruhige Bewegungen (vor allem vom Kopf) oder auch nur Nervosität sein. Gehe einfach einmal alleine oder mit einem Freund spielen und schwimmen und probier ohne Druck aus, ab wann Dir schlecht wird.
Je genauer Du darüber Bescheid weißt, umso leichter kannst Du eine Lösung finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community