Frage von Smash, 69

Skihelm

Kann man eine Fahrradhelm als Skihelm nutzen? Diese Fahrradhelme sind ja etwas kleiner als als die üblichen Skihelme, deswegen finde ich einen Fahrradhelm praktischer als Skihelm, weil die handlicher sind.

Spricht etwas dagegen?

Antwort
von Tyler, 69

Naja es gibt schon große Unterschiede zwischen Fahrradhelm und Skihelm. Der Skihelm hat ja meist eine spezielle Halterung am Hinterkopf für die Skibrille welche ich sehr praktisch finde und außerdem einen Schutz für die Ohren. Bei einem Fahrradhelm muss man darauf verzichten. In der Not geht das vielleicht aber besser ist auf jeden Fall ein richtiger Skihelm wie z.B. der POC Receptor aus diesem Skihelm Test: http://www.sport-und-abenteuer.de/skihelm-test-vergleich

Den hab ich mir letzte Saison gekauft und bin sehr zufrieden damit. 

Antwort
von whiterwiewhite, 55

Also an sich ist das kein Problem, ich mache das selbst auch mit diesem Helm http://skihelmtest.info/skihelm-alpina-jump-jv/ ich habe mich zwar noch nicht mit diesem Helm aufs Gesicht gelegt aber ich denke mal er würde gut schützen, außerdem sehen die Helme wesentlich besser aus als Fahrradhelme !

Antwort
von wiprodo, 49

Ja, es spricht allerdings einiges dagegen! Natürlich kann ein Fahrradhelm bei einem Sturz oder Zusammenstoß beim Skifahren die rein mechanische Schutzfunktion problemlos übernehmen. Aber ein Fahrradhelm hat Öffnungen zur Ventilation, um ein Schwitzen und einen Wärmestau beim Radfahren zu vermeiden. Beim Skifahren bewirken diese Öffnungen aber geradezu das Gegenteil, nämlich eine Unterkühlung des Kopfes mit weitreichenden Konsequenzen. Und was ist, wenn du beim Sturz deinen Kopf in weichen und nassen Schnee bohrst?

Antwort
von Pistensau1980, 44

Würde ich definitiv nicht machen. Ein Fahrradhelm schützt den Kopf zwar auch vor dem Aufschlagen auf ebener Straße und würde dich wahrscheinlich beim ersten Aufschlag beim Skifahren auch schützen, zumindest vor einem Hirntrauma. Er schützt aber nicht die Schläfen und Ohren und geht nicht so weit ins Gesicht, wenn da also Eisbrocken herumliegen, die Piste uneben ist, oder du auf deine Skikanten fällst, kannst du dir schwere Schnittverletzungen zuziehen. Aus dem gleichen Grund fährst du ja auch hoffentlich nicht ohne Handschuhe.

Das andere ist die Bequemlichkeit, unter einem Fahrradhelm würde es ziemlich ziehen. Zum einen durch die Kopfbelüftung, ein Skihelm ist aber auch so konzipiert, dass er an eine Skibrille anschließt, damit es nicht an der Stirn zieht.

Antwort
von razecarver, 44

Keine gute Idee. Beim Rutschen über die weiche Schneefläche würden die spitzen Enden des Radhelmes wie ein Anker wirken und die Halswirbelsäule belasten oder den Helm abziehen. Ausserdem sieht es zeimlich beknackt aus.

Antwort
von rufus0504, 35

Hallo,

ich würde hier schon auf einen professionellen Skihelm vertrauen. Alleine wegen der Sicherheit. Ebenfalls haben diese viele Extras welche das Skifahren verschönern. Hier findest du einige Infos zu den verschiedenen Skihelmen:

http://skihelm-kaufen.de

Gruß Michi

Antwort
von paul102, 28

Hallo razecarver,

also ich habe diesen Winter einen Skate- bzw. Mountainbikehelm benutzt. Der ist von der Form eigentlich genauso wie ein gängiger Skihelm und schützt sehr gut.

Es gibt aber ein paar kleine Mankos:

1) Die Helme haben keine Halterung für Skibrillen

2) Es sind in der Regel keine Ohrpolster an diesen Helmen. Und glaub mir, wenn es kalt ist, dann wünscht man sich die ungemein.

Mein Tipp: Kauf dir einen richtigen Skihelm. Die gibt es schon für wenig Geld in guter Qualität.

Hier mal ein Überblick: www.skihelm-tests.de

Liebe Grüße

Paul

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten