Frage von Muffin1989, 409

Sind Eiweißshakes ungesund?

Ich habe vor kurzem mit Krafttraining angefangen. Zuvor habe ich nur hin und wieder Ausdauersport betrieben. Ich habe gelesen, dass es sinnvoll ist, Eiweißshakes zu sich zu nehmen, wenn man abnehmen und Muskeln aufbauen möchte. Auf einigen Seiten habe ich allerdings gelesen, dass diese Eiweißshakes sehr ungesund sein sollen. Gibt es gesündere und weniger gesündere Shakes? Welche sind zu empfehlen? Ich möchte nicht unbedingt diese "Diät-Shakes", sondern solche, die für den Muskelaufbau geeignet sind. Sie sollten aber natürlich keine Kalorienbomben sein ;) Ich bemühe mich natürlich zusätzlich mich insgesamt gesund zu ernähren etc., da ich aber Vegetarierin bin, fällt es mir manchmal schwer, auf genügend Eiweiß zu kommen.

Antwort
von Setpoint, 367

Bei dir als Vegetarier kann es Sinn machen. obwohl eine Kombi. aus pflanzl.Proteinquellen möglich ist um die biol. Wertigkeit zu erhöhen.

Whey zu bevorzugen, in Kombi mit Casein optimal.

zzgl wäre für dich als Veget. eine L-Carnitin supplementierung  sinnvoll weil L Carnitin fast ausschließlich in Fleisch enthalten ist.

Supplementierung wäre bei Fleischkonsum unsinnig.

Wenn du auf bekannte Proteinmarkenpriodukte zurückgreifst braucht man sich in der Regel keine Gedanken machen, wenn es denn als Ergänzung genutzt wird.

Ausreichend Wasser trinken um die Nieren zu entlasten.

Von unbekannten ,exotischen import Produkten  aus dem Ausland würde ich abraten.

Gruss S.

Antwort
von Eumelinchen, 343

Hallo, das meiste wurde ja schon gesagt. Im Rahmen einer allgemein gesunden Ernährung als Ergänzung - o.k., kann man mal machen. Als Ersatz für eine gesunde Ernährung taugt das Zeug aber nicht!

Wenn du Milchprodukte zu dir nimmst: Buttermilch! Kann man auch mit Früchten aufpeppen (aber selbst machen, nicht das gezuckerte Zeug aus dem Supermarkt). Ich esse außerdem viel Tofu (es gibt sehr leckere Rezepte!) und achte auf pflanzliches Eiweiß (z.B. Kichererbsen, Linsen).

Kommentar von whoami ,

Das Zeug taugt - und wie! Mehr als alles Billigfleisch aller Supermärkte zusammen! Und wenn schon, dann lieber Kefir statt Buttermilch - ist besser für die Darmflora. Oder natürlich auch Joghurt - bevorzugt griechischer Joghurt (auch wenn ich die Griechen nicht mehr mag). :-))

Von Tofu lass mal lieber die Finger, denn Soja hat einen sehr negativen Effekt auf den Östrogenspiegel. Beim Mann sowieso, aber auch bei Frau!!

Und zu guter Letzt die Bohnen/Linsen: die enthalten Antinährstoffe, sind also auch nicht das Gelbe vom Ei. Das sollte man eigentlich wissen, wenn einem die Lebensmittelindustrie und die Werbung nicht schon eine ordentliche Gehirnwäsche verpasst haben... :-))

Kommentar von Eumelinchen ,

Billigfleisch würde ich auch niemandem empfehlen! Ansonsten gilt bei allem: Die Dosis machts! Die Eiweißshakes haben halt den ganz großen Nachteil, dass die Leute sie einfach nur nehmen und sich sonst gar nicht mit Ernährung befassen. Will man sich dauerhaft von teuren Eiweißshakes ernähren? Iregdnwann ißt man dann wieder wie gewohnt - ohne wirklich was umzustellen oder sich mit Ernähung beschäftigt zu haben. Negative Effekte kann alles haben, wenn man es übertreibt damit! In einer ausgewogenen Ernährung machen weder Tofu noch Hülsenfrüchte was aus und es ist reine Geschmacksache, ob lieber Kefir oder Buttermilch. "Antinährstoffe" klingt gleich superböse. Es sind aber auch nur natürliche Pflanzenbestandteile, die sich nur dann negativ auswirken können, wenn man sich einseitig ernährt und viel zu viel davon erwischt. Ich halte es für keine gute Idee, eine natürliche Mischkost durch teure Fertigshakes aus dem Drogeriemarkt zu ersetzen!

Antwort
von Cusese1977, 319

Sie sind noch immer besser als "Billigfleisch" aus dem Handel. Sie werden eben nur auf den Proteinbedarf getrimmt und bieten daher das reine Eiweiß an, was Du benötigst

Antwort
von whoami, 247

Eiweißshakes sind gesünder als die meisten Lebensmittel aus dem Supermarkt. Warum auch nicht? Schließlich enthalten sie reines Protein und nichts anderes! Kalorienmäßig sind die auf dem gleichen Niveau wie Nahrungseiweiß oder Kohlenhydrate - nämlich rund 4,1 Kcal/Gramm.

Wenn du sauberes Eiweiß brauchst ohne Chemie und billigen Füllmaterialien, wie man bei den meisten Supplementeherstellern findet (natürlich nicht deklariert), wirst du hier fündig: www.bodybuilding-depot.de Das ist der qualitativ beste Hersteller in Deutschland. In seinem Forum steht er  (Ironman) Rede und Antwort zu allen seinen Produkten.


Antwort
von ManfredBodyKey, 154

Hallo,

viele Vegetarier haben ein Vitamin-B Mangel und Eiweiß-Mangel. Mit der Normalen Ernährung kannst du diesen Mangel nicht beseitigen,es geht nur wenn du deine Nahrung ergänzt.. Ein großes Problem sind die vielen Fertiggerichte mit vielen E-Nummern,Zusätzen oder kommen sogar aus Chemieküche... Natürliche Proteine haben auch eine 7%MWST,wie Lebensmittel...Es gibt auf meiner Internetseite Beträge zu diesem Thema:http://Verkaufsberatung-International.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community