Frage von Tewi123, 159

Schulterschmerzen ohne Ursache

Hallo,

ich mache CorssFit ein sehr intensiver Kraft- und Ausdauersport und habe seit 7 Monaten Schulterschmerzen in beiden Schultern (vordere Schulter, teilw. Ausstrahlung bis in den Unterarm). Die Schmerzen sind während des Trainings kaum spürbar, aber ca. 30 Minuten nach dem Training schießt der Schmerz förmlich in meine Schulter.

  1. Diagnose: Entzündung der Subscapularissehne, leichte Schleimbeutelentuündung Therapie: Stoßwelle, Ibuprophen-Kur, 3 Cortisoninjektionen, KG, Sportpause => Schmerzen weiter bestehend
  2. Diagnose nach 6 Monaten: Laut Szinitgramm keine Entzündung mehr in der Schulter (kerngesund), HWS in Ordnung (MRT), keine Rheumatischen Anzeichen (Blutbild)

Trotz also orthopädisch kerngesunder Schulter bestehen die Schmerzen weiter und werden vor allem in Ruhe immer schlimmer.

Wer hat so etwas auch schon erlebt? Irgendwelche Tipps? Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Raylobeen, 155

Vorsichtiger Trainieren und mehr pausen machen. Wenn dein Körper schmerzen hat, dann ist das eine Warnung, dass du schleunigst runterfahren musst und deinen Körper nicht so beanspruchen solltest.

Antwort
von FitnessElite, 135

Beim Crossfit wird der vordere Teil der Schulter sehr stark involviert bzw. trainiert, was in Verletzungen resultieren kann. Beim Crossfit sind eine korrekte Bewegungsausführung + passende Gewichte unabdingbar. Überlade dich nicht, auch wenn alle Crossfiter das gerne machen, und trainiere unbedingt in einer Box, wo CrossFit zertifizierte Trainer (optimalerweise Level 2) Einführungskurse geben bzw. die WOD "beaufsichtigen". Ich habe Crossfit zeitweise ausgeführt, bin noch heute von dem Sport begeistert, doch man muss wissen wann man seine Muskeln zu einsteig oder zu stark belastet und wann es für die Gelenke schädlich wird.

Antwort
von TJack, 126

Du kannst davon ausgehen das vor allem in deinem Überkopfbewegungsablauf einige Fehler enthalten sind. Speziell beim Crossfit multipliziert sich das dann schnell hoch und solche Symptome treten auf. Es ist typisch das die Schmerzen in Ruhe schlimmer werden. Unter der Belastung ist ja genügend Adrenalin vorhanden. Es gibt keinen anderen Weg als die Ursachen und Bewegungsdefizite herauszuarbeiten. Foamroller und Co sind ein Mittel das man einsetzen kann um mehr Beweglichkeit rauszuholen und Verklebungen zu lösen. Aber es muss zwingend der Bewegungsablauf analysiert und korrigiert werden. Sinnvolle Korrekturübungen kann man nur so ableiten.

Antwort
von Professor, 108

Wenn beide Gelenke betroffen sind, war und ist das eine Überlastung. Wahrscheinlich ist das dein Schwachpunkt des Gelenkes. Wenn Du Ruheschmerzen hast, dann ist das nicht in Ordnung oder eben wieder überlastet. Analysiere mal dein Training komplett, irgendwas solltest Du ändern. Buchtipp: Funktionelles Kraftaufbautraining in der Rehabilitation/Elsevier-Verlag. Mit Sportarzt und CO-Autor Dr.Steininger. Da kannst Du mal alle orthopädisch-sportlich verursachten( u.a.) Krankheitsbilder und Verletzungen, vergleichen und Kontraindikationen einsehen, wahrscheinlich machst Du da unbewußt viele Dinge, die Dir nicht bekommen. Viel Erfolg.

Antwort
von sport9, 83

Schmerzen resultieren häufig aus Mikroentzündungen und diese wiederum entstehen durch toxische Belastungen. Ursache ist die Unterversorgung der Zelle mit Sauerstoff. Toxische Belastungen bewirken ein Anschwellen der Schwellkörper der Kapillare. Dies wiederum hat zur Folge, dass die roten Blutkörperchen, die den Sauerstofftransport zur Zelle übernehmen, nicht durch die Kapillare passen. Die dahinter befindliche Zelle wird nicht mehr ausreichend bzw. gar nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und stellt daraufhin ihre Funktion ein oder sie entzündet sich - schlimmstenfalls kommt es zur Zellgärung und Degeneration der Zelle (Tumorbildung).

Die Unterversorgung der Zellen mit Sauerstoff führt letztendlich zu einem Energiemangel und der Körper reagiert mit dem Symptom Schmerz.

Um den Schmerz dauerhaft aufzulösen, hilft es also nicht, eine Schmerztablette zu nehmen. Dabei würde nur das Symptom beseitigt, die Ursache bliebe.

Die Lösung lautet also:

Entgiften und Entschlacken 
Lösen der Energieblockaden
Aktivierung der Zellen
Beseitigung der Entzündungen
Schmerzlinderung und -beseitigung und damit Beseitigung der Fehl- bzw.      Schonhaltungen und das Besondere daran:

Keine Einnahme von Medikamenten, nichts dringt in den Körper ein, ohne Nebenwirkungen!

Für mehr Infos stehe ich gerne zur Verfügung.

Antwort
von gesundundsport, 72

Hey.

Ich würde dir raten zum Physiotherapeuten zu gehen. Vllt ist eine Sehne entzündet oder du hast irgendwo eine Blockade, die sich auf eine Sehne auswirkt.

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten