Frage von stefantaxacher, 324

Schulteroperation SSP,ISP,und SSC gerissen

Tipps für einen Muskelaufbau

Antwort
von xynatura, 234

Ich wurde in diesem Jahr auch an der Schulter operiert, aber es war etwas anders. Bei mir wurde abgesehen vom Schlüsselbeinknochen und Schulterendkapsel etwas abgefräst noch die angerissene Bizepsehne gekürzt. Ich brauchte lange bis ich alles wieder machen konnte - jetzt sind es bei mir 7 Monate her und seit 2 Monate mache ich schon intensives Training. Wenn Du genau wissen willst was Du machen darfst und was noch zu früh ist, so frage Deinen Physiotherapeuten. Ich habe meinen immer gefragt was ich machen kann, darf und soll. Auch die Ärzte - Du musst sicher auch zur Nachkontrolle - habe ich gefragt was ich noch machen könnte. Da bei Dir ganz sicher eine andere Art an Schulterverletzung und dementsprechende OP vorliegt, möchte ich Dir nicht das vorschlagen was ich bisher gemacht habe. Denn dies könnte vielleicht nicht richtig sein in Deinem Fall.

Ich wünsche Dir dennoch eine gute und schnelle Genesung und das Du es auch wieder so hin bekommst wie ich.

Antwort
von wiprodo, 279

Warum gibst du den Usern nicht bekannt, dass unter SSP, ISP und SSC die Muskeln der Rotatorenmanschette gemeint sind:
SSP: Obergrätengrubenmuskel, M. supraspinatus,
ISP: Untergrätengrubenmuskel, M. Infraspinatus,
SSC: Untersculterblattmuskel, M. subscapularis.
Außerdem müsste man wissen, ob bei der Schulteroperation sämtliche Muskeln wieder "geflickt" worden sind, was - insbesondere bei älteren Menschen - nicht immer gemacht wird.

Für den Wiederaufbau dieser Muskeln sind alle Übungen im Bereich des Schultergelenkes von Bedeutung; denn da die Muskeln der Rotatorenmanschette die Aufgabe erfüllen, bei allen Schulteraktionen den Oberarmkopf mittig in der Gelenkpfanne zu halten, sind sie stets aktiv. Spezielle Übungen findest du mit Hilfe der Suchfunktion unter dem Suchbegriff "Rotatorenmanschette".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten