Frage von DerMarkus, 46

Schuhwerk und Umgang mit Schienbeinkantensyndrom

Moin,

ich habe jetzt schon seit ca. 8 Jahren Schmerzen im Schienbeinbereich in verschiedensten Formen und wurde letztes Jahr am Kompartment des Schienbeinmuskels operiert. Die Schmerzen wurden jetzt spürbar besser - bzw. besser zu definieren...nämlich was übrig geblieben ist war ein Schienbeinkantensyndrom...was aber vom innenliegenden Muskel anscheinend mehr verursacht wird...

Dazu sei gesagt, ich bin kein Läufer sondern Handballer, was die Sache etwas komplizierter oder nicht kalkulierbar macht...

Nach 1000mal googeln und Youtube Videos anschauen habe ich jetzt schon mitterweile einen guten Schlachtplan - bestehend aus Übungen, Massagen und vlt. auch mal einen Salben / Eis-Verband...

Nur die folgenden Fragen beschäftigen mich noch und jeder Arzt argumentiert dazu anders... Einlagen ja/nein (habe 0,7cm Beinlängendifferenz durch Beckenschiefstellung)... Hohe Schuhe oder flache Schuhe (bedenkt, ich spiele Handball)...besonders das interessiert mich - kann ich mir mit hohen Schuhen vielleicht irgendwie helfen?

Laut einer Laufbandanalyse mit 2 verschiedenen Schuhen und Barfuß laufe ich nahezu perfekt!!! =(

Danke schonmal...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DerMarkus,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Schienbein

Antwort
von Pistensau1980, 46

Wenn du die Längendifferenz und den Beckenschiefstand schon dein ganzes Leben hast, würde ich daran nichts ändern. Schließlich hat sich deine ganze Körperstatik darauf angepasst.

Es kann aber sein, dass Einlagen helfen. Dazu redest du aber am besten nicht mit einem Arzt, sondern mit einem orthopädischen Schuhmacher. Also wirklich zusammensetzen und besprechen, was du hast und nicht einfach nur ein Rezept abgeben und Schuhe abholen. Der kann dir da wahrscheinlich am besten zu etwas raten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community