Frage von Rumpel83, 233

Schmerzen im Fuß aber keine Schwellung

Hallo, ich war vor 5 Tagen mal wieder joggen. Ich laufe eher unregelmässig. Wegstrecke und Zeit waren aber mehr oder weniger wie immer (45 Minuten, 7 km). Habe mich danach auch super gefühlt, keine Schmerzen in den Knien oder Fuß.

Seit dem Folgetag habe ich allerdings Schmerzen im rechten Fuß. Im Ruhezustand bin ich absolut beschwerdefrei. Beim Gehen habe ich Schmerzen beim Auftretten bzw. abrollen. Der Schmerz sitzt tendenziell an der Außenseite im hinteren Drittel, ist aber nicht 100% zu lokalisieren. Je mehr der Fuß beansprucht wird, je schlimmer der Schmerz. Es ist allerdings keine Schwellung auszumachen und der Schmerz ist mal nur ganz leicht spürbar, mal so dass ich humpeln muss. Aber nicht so schlimm, dass ich nicht mehr laufen könnte ... Was könnte das sein? bzw. ab wann sollte man zum Arzt gehen?

Antwort
von AaronColumbus, 227

Zum Arzt gehen sollte man dann, wenn die Beschwerden nicht von selbst wieder verschwinden. Kleineres Beschwerden treten beim Laufen immer wieder mal auf und verschwinden auch genauso schnell. Wenn die Schmerzen aber anhalten und auch nach einer Ruhepause nicht weg sind, wäre es eine gute Idee, einen Arzt aufzusuchen.

Antwort
von Pistensau1980, 188

Wenn du keine Verletzung hast, zum Beispiel indem du umgeknickt ist, wirst du wahrscheinlich Platt-, Spreiz- oder Senkfüße haben. Geh mal zu einem Orthopäden und rede mit ihm darüber, wahrscheinlich brauchst du einfach nur Einlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten