Frage von Lunatic96, 19

Schmerzen beim Joggen aber...

Hey Leute.
Heute war ich nach einer längeren Pause wieder joggen und dabei ist mir etwas komisches aufgefallen. Ich spürte schon nach dem ersten Kilometer Schmerzen an den Schienbeinen. Es waren nicht die Knochen selbst, sondern die Muskeln, die schmerzten. Das passiert immer wieder bei meinen unregelmäßigen Joggingversuchen, aber beim Basketballtraining, wo ich mindestens genau soviel laufe, sind diese Schmerzen nicht da. Meine Vermutung ist, dass es an den Schuhen liegt, aber ich wüsste gern, welche Ursachen noch dafür verantwortlich sein könnten.
Danke und guten Abend!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von wiprodo, 14

Deine Muskelschmerzen neben den Schienbeinen können tatsächlich von deinen Schuhen bzw. von der Kombination Laufschuh-Laufstil verursacht sein. Wenn du extremer Fersenläufer bist und dazu einen Laufschuh mit dickem nach hinten vorstehendem Absatz verwendest, entsteht beim Aufsetzen der Ferse während des Joggingschrittes eine Drehkraft auf das Fußgelenk, die den Fuß heftig nach vorn herunter klappt. Dieses Herunterklappen versucht der Körper unwillkürlich abzubremsen. Und dies kann nur der vordere Schienbeinmuskel bewerkstelligen. Die damit verbundenen Überlastungserscheinungen betreffen dann sowohl den Muskel selbst, als auch die Muskelursprungsstelle am Schienbein. Möglicherweise solltest du deinen Laufstil umstellen von Fersenlauf auf Vorfußlauf und/oder einen anderen Laufschuh verwenden, der einen besseren Aufsatz des Mittelfußes oder Vorfußes begünstigt.

Antwort
von Juergen63, 19

Man müßte jetzt spekulieren was die Ursachen sein könnte. Es muß nicht gleich eine Knochenhautentzündung sein. Schlechte Laufschuhe belasten die Gelenke und können sich durchaus auch mit Schienbeinschmerzen äußern. Aber auch ein falscher Laufstil ist belastend. Es kann sein das dies eine leichter Überlastungsschmerz gewesen ist, gerade wenn man nach längerer Pause wieder mit dem Sport beginnt, neigt man schnell dazu im alten gewohnten Tempo einzusteigen. Das führt dann schnell schon mal zu Überlastungssymptomen. Wenn die Beschwerden länger anhaltender Natur sind, dann suche den Arzt auf. Der kann genau feststellen ob eine Verletzungsform vorliegt.

Antwort
von oniland, 14

hallo,

Schienbeinen schmerzen beim laufen ist ein typisches Symptom bei lauf Anfängern, es handelt sich hier um eine Überlastung, du bist auch nicht der einzige :)

Lg Mario

Kommentar von bwsen ,

Du meinst bestimmt das Schienbeinkantensyndrom. Ich glaube das es nur eine ungewohnte Belastung und keine Überlastung ist da er sonst die Probleme auch beim Basketball hätte. Ich vermute für einen Laufeinsteiger zu lange Läuft und oder die falschen Laufschuhe. Lunati96 läufst du vielleicht sogar in deinen Basketballschuhen?

Kommentar von Lunatic96 ,

nope, bin in meinen billigsportschuhen gelaufen und wenn du schon so fragst, vermute ich, dass es noch schlimmer ist. danke für die antwort.

Antwort
von sabsine, 9

Wenn die Schmerzen bereits nach dem ersten Kilometer auftreten, ist es meiner Meinung nach keine Überlastungsverletzung.

Ich nehme an, daß du im Basketball in erster Linie viele hochintensive Antritte und Kurzsprints mit vielen abrupten Stopps und Richtungswechseln ausführst und beim Joggen eher locker durch die Gegend schlappst. Im Basketball ist deine Schrittfrequenz höher, deine Körperspannung/Aufrichtung besser, hinter jedem Schritt steht mehr Dynamik und Kraft.

Im Joggen dagegen ist von allem weniger vorhanden. Deine Aufrichtung und Schrittfrequenz sind geringer und deine Schrittlänge größer, dein Lauftempo langsamer, entspannter. Das alles beeinflußt deine Bewegungstechnik. Je geringer die Schrittfrequenz und je länger die Schritte, desto verstärkter kommen die meisten Läufer weiter vom Körper entfernt mit der Ferse auf, da die meisten Hobbyläufer versuchen ihre Schritte nur nach vorn zu verlängern.

Vergleiche einfach mal deine Lauftechnik im Basketball mit deiner Lauftechnik im Joggen. Wenn die von mir angesprochenen Unterschiede vorhanden sind, dann erhöhe etwas deine Schrittfrequenz, richte dich besser auf beim Laufen (Körperspannung). Mach kleinere Schritte und versuche deinen Fuß näher zu deinem Körper aufzusetzen, anstatt deinen Fuß so weit wie möglich nach vorn zu bringen. Und kontrolliere, ob du das auch tatsächlich machst. Das könnte die Schmerzursache reduzieren oder beseitigen. (Keine Garantie.) Teste es einfach aus.

Deine Schuhe können insofern auch zu deinen Schmerzen beitragen, als auch jeder Schuh deine Bewegungsabläufe verändert.

Antwort
von Prince, 11

Du musst immer zwischen Ursache und Folge unterscheiden. So wie es aussieht, sind die Schmerzen an deinen Schienbeinen eine Knochenhautentzündung. Dies passiert immer durch eine Überlastung der Knochenhaut. Vielleicht hast du ja schlechte Laufschuhe, oder bist einfach auf zu harten Untergrund zu lange gelaufen. Dass dies nach einer längeren Pause passiert ist spricht für eine solche Überlastung.

Kommentar von bwsen ,

Ich glaube nicht das es sich dabei um eine Knochenhautentzündung handelt.Dafür bedarf es eine längre Zeit dieses Problems. Auch das von mir als Kommentar zu "oniland" angesprochene Schienbeinkantensyndrom schließe ich bei unregelmäßigen Laufversuchen aus. Diese beiden Ursachen kommen normalerweise erst nach längeren ungewohnten Belastungsunterschieden zum tragen. Wenn ich zum Beispiel aus den Wintermonaten heraus (wenn ich bei viel Schnee auf den Asphaltierten Radwegen laufe) wieder in den Wäldern laufen gehe muß ich aufpassen das ich durch die neue ungewohnte Belastung keine Probleme bekomme. Diese vermeide ich indem ich langsam in den Wald hinein laufe. Das heißt über mehrere Trainingseinheiten immer mehr Wald und immer weniger Asphalt.

Kommentar von Lunatic96 ,

Ich bin praktisch die ganze Strecke auf Asphalt gelaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community