Frage von FelineKa,

Schmerzen beim Dehnen auf der Oberschenkelinnenseite

Ich bin 29 Jahre alt und mache vor allem Ausdauertraining (Schwimmen und Laufen). Seit neuestem ist nun auch Pilates und Yoga dazu gekommen, da ich meine Beweglichkeit verbessern möchte.

Nun habe ich folgendes Problem: Beim Dehnen der Oberschenkelinnenseite (Übung: Grätsche) vor ca. 2 Jahren gab es plötzlich einen stechenden Schmerz. Ich habe sofort abgebrochen, der Schmerz hörte auch sofort auf. Seitdem habe ich das Bein geschont, d.h. kaum Dehnübungen mehr gemacht. Im Alltag und beim Ausdauersport war nichts spürbar. Wie schon gesagt ist das nun 2 Jahre her und ich möchte gerne wieder mit dem Dehnen anfangen, der Schmerz ist aber sofort wieder da, sobald ich in den Grätschstand gehe und Dehnung auf die innere linke Oberschenkelseite bringe.

Mein Fitnesstrainer meinte nun, dass sich ggf. der Muskel schützen will und ich sanft immer ein wenig in den Schmerz gehen soll um die Blockade zu überwinden. Ich bin nun unsicher, da ich einerseits gerne mehr Beweglichkeit hätte, andererseits aber auch nichts kaputt machen bzw. weiter schädigen will.

Was haltet ihr von dem Rat?

Antwort von Kaylee,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist es wirklich genauso stechend wie damals? Man kann nur vermuten, dass du dir damals etwas gezerrt hast und dadurch dass du der Belastung aus dem Weg gegangen bist, merkst du es erst jetzt wieder. Ich würde versuchen, vorsichtig zu dehnen und wenn es dann wieder zu einem fiesen, stechenenden Schmerz kommt, doch mal zum Arzt gehen. Wenn es aber aushaltbar schmerzt, versuchen, langsam immer mehr zu dehnen...

Antwort von OnkelKevin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi,

ich kann mich der obrigen Antwort nur anschließen. Versuch doch, auch Zuhause ein wenig zu dehnen. Wichtig ist, langsam in die Dehnung reinzugehen, bis du nur ein ganz leichtes Ziehen spürst (vergiss nicht, dich besser vorher aufzuwärmen!). Das hälst du dann 30 Sekunden. Je nachdem, wie ausführlich du das machen willst, kannst du das 3 mal wiederholen und dann auf eine höhere Intensität wechseln. Versuch's sonst mal mit wenig Belastung der Beine, indem du dich mit den Händen aufstützt; dann lässt du dich locker in die Dehnung "hineinsinken".

Viel Erfolg!

Antwort von Survivorchick,

Hallo FelineKa!

Ist es bei dir nun besser geworden oder nicht? Ich habe nämlich exakt das gleiche Problem und traue mich meinen linken Oberschenkel innenseitig auch nicht mehr zu dehnen weil es immer gleich so sehr schmerzt :/ Und das ist echt hinderlich beim Tanz! Aber wenn es bei dir besser wurde, dann beiße ich wohl auch noch mal stärker meine Zähne zusammen....

Kommentar von FelineKa,

Hallo Survivorchick,

die Schmerzen sind noch immer da. Ich bin beim Dehnen nach wie vor vorsichtig, doch inzwischen hab ich ein Gefühl für den Schmerz entwickelt und weiß nun, dass ich meinem Körper keinen Schaden zufüge. Es ist eher als würde mich mein Muskel immer wieder dran erinnern, dass ich nicht noch einmal so grob mit ihm umgehe, wie damals, als ich mir die Verletzung zugezogen habe (also so, wie es auch die anderen hier beschrieben haben). Ich kann dir also von daher Mut machen, dass auch mit diesen Schmerzen ein Dehnen in Ordnung ist, so lange zu 'lieb' mit dir umgehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten