Frage von Teddybaerchen, 251

Schmerzen beim dehnen?

Hallo.. ich mache seit 3 Monaten Cheerleading.. da ich sehr klein bin bin ich auch der Flyer und er muss ja richtig gut gedehnt sein. Wir haben 2 mal die Woche training. Wir wärmen und gut auf deswegen verstehe ich nicht wieso ich jedes mal nach dem Training einen richtigen Muskelkater habe. Ich muss deswegen immer aufpassen weil mein Muskelkater bis zu 1 Woche anhält.. am Anfang hatte ich nicht so einen Muskelkater und jetzt schon? das ergibt keinen Sinn ... Kennt sich jemand da aus ?

Antwort
von Daniel87Dee, 233

Weiß du genau was ein Muskelkater ist? Falls nicht lies dir das durch, Google es einfach mal, es ist nichts schlimmes. Für viele ist es die Antwort auf ein erfolgreiches Training. Du bist ja gerade mal 3 Monate dabei und ich denke das du jedesmal was neues gezeigt bekommst, den man fängt ja immer so an, das man von leichten zum schweren geht, deswegen kann es sein, das du am Anfang mit den leichten Übungen gut klar kamst und deswegen kaum Kater hattest. Jetzt wo es schwerer wird bekommt der Körper durch stärkere Belastung neue und effektive Reize, wodurch sich kleine Risse in den Muskelfasern bilden, diese tun weh, aber heilen von alleine. Der schmerz der dadurch entsteht, nennt sich Muskelkater, jetzt musst du es nicht mehr googlen, denke habs kurz und knapp erklärt :D 

Antwort
von wiprodo, 167

In der Tat! Einiges in deiner Frage „ergibt keinen Sinn“.

1. In der Überschrift schreibst du: „Schmerzen beim Dehnen?“. Selbstverständlich! Wer sich sehr intensiv dehnt, verspürt während des Dehnens einen leichten bis mittleren Dehnungsschmerz im gedehnten Muskel. Das ist gut so, weil man dann erkennen kann, ob man den gewünschten Muskel durch die gewählte Dehnübung auch tatsächlich dehnt. Allerdings muss man dazu wissen, a) wo am Körper der zu dehnende Muskel sitzt und b) durch welche Übung man diesen Muskel dehnen kann. Ohne dieses Wissen macht Dehnen absolut keinen Sinn!

2. Weiterhin schreibst du, dass du „…jedes mal nach dem Training einen richtigen Muskelkater…“ hast. Wenn dir direkt unmittelbar nach dem Training die Muskeln schmerzen, ist das mit Sicherheit kein Muskelkater, sondern eher eine Muskelzerrung. Der Muskelkater tritt nämlich immer erst 1 bis 2 volle Tage nach dem Training auf. Das liegt daran, dass die Mikrotraumen, die beim Training in den Muskelfasern entstehen, nicht schmerzen, weil es in den Muskelfasern keine Schmerzrezeptoren gibt. Erst dann, wenn nach 1 bis 2 Tagen sich aufgrund der Mikrotraumen außerhalb der Muskelfasern Ödeme gebildet haben, tut es weh.

Was ist in deinem Fall zu tun? Erst einmal sollten deine Muskeln völlig ausheilen und schmerzfrei sein, bevor du wieder mit dem Training beginnst. Dann steigere das Training vorsichtig von mal zu mal und beobachte genau, wann und wo die Schmerzen auftreten. Leichte Schmerzen während des Dehntrainings sind o.k. Schmerzen nach dem Training solltest du so oder so vermeiden, notfalls durch weiteres Reduzieren der Trainingsintensität.

Antwort
von MIMP23, 154

Dehn dich auch immer nach dem Training! Bin Turnerin und habe 3 mal wöchentlich Training. Eventuell auch einfach beim nächsten Training ein bisschen mehr und länger dehnen, damit du richtig warm bist ;)

Antwort
von wurststurm, 140

Aufwärmen allein verhindert doch keinen Muskelkater, das begrenzt es vielleicht ein wenig. Wer in eine Sportart einsteigt muss unweigerlich auch mit Muskelkater rechnen, sonst macht er oder sie schon was falsch. Dass der Muskelkater zunimmt könnte mit einer steigenden Trainings Intensität zusammenhängen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten