Frage von TimSp, 99

Schmerzen auf dem Leistenknochen. Bruch?

Hallo, Ich habe seid ca. 2 Wochen Schmerzen auf dem linken Leistenknochen und das ohne erkennbare Ursache.

Anfangs waren diese Schmerzen relativ leicht und ich konnte auch ohne Probleme damit Fußball spielen. Aber seid ich das letzte mal Fußball gespielt habe ist es schlimmer geworden, ich konnte zwar weiter spielen, allerdings tat es danach bei jedem Schritt weh. Ich kann normal laufen und auch auf der betroffenen Seite Springen habe dabei aber Schmerzen. Die Leiste ist nicht geschwollen oder Blau.

Komischerweise treten die Schmerzen beim Laufen nur bei dieser "nachzieh Bewegung" auf. Also wenn das linke Bein vor dem rechten ist und ich dann mit dem rechten Bein einen Schritt nach vorn gehe, schmerzt es kurz bevor ich den Schritt ausgeführt habe.

Hätte jemand eine Idee was das sein könnte? Möglicherweise ein Bruch oder ähnliches?

Danke für alle Antworten! :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von FitnessElite, 67

Hallo,

nachdem was du beschreibst, handelt es sich um eine Leistenzerrung. Mögliche Differentialdiagnostik: Leistenbruch (netdoktor.at/krankheit/leistenbruch-7298). Leistenzerrungen kommen bei Fußballern und Sprintern recht häufig vor.

Eine Leistenzerrung ist eine Überdehnung von Muskeln (Adduktoren) und Bändern, ggf. Muskelfasserrisse, die Einblutungen in den Muskel zur Folge haben.

Je nach Schweregrad dauert es einige Wochen, bis du wieder voll belastbar bist, bei Muskelrissen bis zu 12 Wochen.

Du solltest Bewegungen, die viel Beinarbeit, bzw. Scherbewegungen fordern, meiden.

Maßnahmen die du ergreifen kannst: * Wärmetherapie (z.B. warmes Kirschkernkissen/Kältepacks erwärmen)

  • ggf. Salben (wie Voltaren - Anwendung erst ab 14J. empfohlen)

  • ggf. Diclofenac (wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend) + Magenschutz (da diese Tabletten den Magen angreifen)

Empfohlender Sport: KEIN Fußball, Joggen oder Brustschwimmen evtl. leichtes Kraulschwimmen (keine zu starken Auf- und Abbewegungen der Beine), später Rad fahren.

Wie Leistenzerrungen in Zukunft vermeiden:

  • Innenseite und Oberschenkel dehnen

  • vernünftiges Warm-Up

WICHTIG:

  • Leistenzerrung ausheilen lassen, sonst verschlimmerst du sie / ggf. könnte sie sogar chronisch werden

GUTE BESSERUNG!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community