Frage von MAC777, 166

Schmerzen am großen Rollhügel?

Guten Mittag,

seit einigen Wochen habe ich akute Schmerzen am großen Rollhügel. Geäußert habe diese sich beim Joggen, vor 4 Wochen. Die Schmerzen habe ich zur Kenntnis genommen (Schmerzen waren noch gering) , aber eine Pause vom Joggen kam nicht infrage.

Mittlerweile habe ich satte viermal am Fußballtraining teilgenommen, aber durch die Spurts und schnellen Richtungsänderungen, hat es sich natürlich nicht gebessert. Es ist schlimmer geworden. Zu Beginn nahm ich an es könnte eine "schnappende Hüfte sein", doch nun fühlt es sich an, als ob ich auf den großen Rollhügel gefallen bin. Habe vor drei Tagen Training gehabt, hab es sogar abgebrochen. Am nächsten Tag die Überraschung meine Hüfte/Becken fühlte sich steif an. Natürlich begleitet vom Schmerz des großen Rollhügels. Brauche ca. 5 Tage um mich zu regenerieren, sprich das es beim normal Laufen abklingt.

Mit meinen Symptomen war ich natürlich schon bei Ärzten (Orthopäde, Neurologe). Hab es mit Einlegesohlen probiert aber kein Erfolg.

Ich bin generell sehr anfällig, sprich Adduktoren/Abduktoren sind leicht reizbar. Eine weiche Leiste wurde diagnostiziert. Letztendlich hatte ich schon oft nach dem Fußball leichte Schmerzen am Becken..Habe meistens dann 2 Tage Regeneriert und dann gings. Aber nun wird es immer schlimmer und die Regenerationszeit verlängert sich dementsprechend.

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bin mittlerweile soweit das ich bereit bin meine Fußballschuhe am Nagel zu hängen, aber nur schweren Herzens.

mfg Mac

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Juergen63, 134

Es wäre natürlich interessant zu wissen was die Ärzte diagnostiziert haben. Denn nur die können über diverse Untersuchungen feststellen was bei dir vorliegt. Generell ist es schlecht unter Schmerzen weiter zu trainieren, denn das verzögert den Heilungsprozess nur unnötig hinaus und je nach Verletzungsform besteht auch die Gefahr einer späteren chronisch verlaufenden Erkrankung. Von daher würde ich erstmal alle Belastungsformen die schmerzhaft sind vermeiden. Desweiteren solltest du dich mit den Ärzten kurzschliessen und das Krankheitsbild und die Therapiemassnahmen abklären. Aus der Ferne können wir nur raten und das bringt dich letztlich auch nicht weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community