Frage von PzGrenBtl352,

Schleppliftfahren Snowboard-Anfänger

Hallo,

wie man aus der Überschrift schon erfahren kann, bin ich ein relativ "blutiger" Anfänger auf dem Board.

Das fahren klappt nach einem absolvierten Wochenendkurs schon ganz gut, nur das Schlepplift fahren klappt nicht so wie ich das gerne hätte. Im Kurs wurde leider kaum auf das Problem eingegangen, was mich eigentlichverwundert hat. -naja-

Mein Problem ist, sobalt ich nur versuche irgendwelchen Hinternissen auf der Bahn auszuweichen, verliere ich sofort das Gleichgewicht was unweigerlich zum Sturz führt oder ich versuche über das Hinterniss bzw. durch die Löcher in der Fahrspur zu fahren was meist auch nicht gut geht....

Vielleicht könnt ihr mir helfen,

Viele Fragen sind offen:

Wo soll ich hin sehen, auf das Board oder nach vorne; Auf welches Bein soll ich während der Fahrt mehr Belasten; Soll Druck auf die Kanten oder nicht; Wie weiche ich Hinternissen heil aus,

und, und und....

wär cool wenn ihr mir helfen könntet! ;)

Antwort
von eypee,

Klar kann das blöd ausgehen, na und? dann schnappst dir den nächsten Bügel ! Wichtig ist, dass de locker in den Beinen bist und vorallem locker im Hirn. Gleichgewicht kannste übrigens mit einer SlackLine wunderbar trainieren. Kannst dich auch jeden Abend und morgen einbeinig beim Zähneputzen vorm spiegel stellen und faxen machen! Übung macht den Meister! Hals & Beinbruch und immer dran denken, auf der Piste sitzen ist völlig uncool!

Antwort
von Pistensau1980,

Ja, Schleppliftfahren ist für Snowboarder immer anstrengend, nicht nur für Anfänger. Besonders wenn es mal eisig wird und du einen steileren Hang hoch fährst, wirst du merken, dass es gar nicht so einfach ist.

Du musst das Gewicht leicht vorne halten und Druck auf eine Kante bringen, um die Spur zu halten. Dann kannst du auch die Spur halten und Hindernissen ausweichen. Wie gesagt, das ist anstrengend, gerade wenn du noch nicht so das Gefühl für das Brett hast und die Haltung öfter nachkorrigieren musst.

Als Anfänger ist es gut, wenn du zusammen mit einem Skifahrer im Lift fahren kannst, damit er die Spur hält und du dich nur auf dich konzentrieren kannst. Frag einfach mal einen einzelnen Skifahrer in der Liftschlange, wenn bei dir kein Skifahrer dabei ist, da sagt keiner nein. Mit der Übung wird es besser werden, aber gerade bei längeren Liftfahrten werden dir immer die Oberschenkel brennen, wenn du oben ankommst. Schlimmer für Boardfahrer ist übrigens noch, wenn es kein Ankerlift ist, sondern mal ein Tellerlift. Da musst du dann noch mehr Druck auf die Kante bringen, damit du dich nicht verdrehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community