Frage von Default,

Schleimbeutelentzündung in der Schulter ?

Hallo,

leide seit ca. 2 Wochen an Schmerzen in der linken Schulter, welche sich bei bestimmten Bewegungen bemerkbar machen. Auch kann ich Nachts relativ schlecht auf der linken Seite liegen.

Mein Hausarzt vermutet eine Schleimbeutelentzündung (ausgelöst duch Dips / Klimmzüge / Liegestütz) und hat mir eine Trainingspause verordnet :-(.

Nun lokalisiere ich die Schmerzen klar im Muskel - besonderes seitlicher Delta / teils auch oberer Bizeps - und nicht, wie ich es bei einer Entzündung des Schleimbeutels erwarten würde, im Schultergelenk selber.

Fühlt sich eher so an, als verpannte/verkrampfe sich der Muskel bei (abrupter) Bewegung. Durch lockern, läßt sich der Schmerz lindern, die selbe Bewegung besser ertragen.

Sind das dennoch Symptome einer Schleimbeutelenzüdung?

Antwort von Pistensau1980,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist per Ferndiagnose schwer zu sagen. In der Schulter gibt es so einiges, was sich entzünden kann. Wärst du Handballer, hätte ich auf die Rotatorenmanschette getippt.

Von Sportpause ohne weiterer Behandlung oder einer Diagnose halte ich nichts. Das kann man mal machen, bei dir ist es bis jetzt ja erst einmal vorgekommen. Sollten die Beschwerden aber anhalten oder nach einiger Zeit wiederkommen, würde ich auf eine Überweisung zum Orthopäden bestehen. Oder du gehst direkt hin und zahlst die 10€ Praxisgebühr, der hat natürlich mehr Spezialwissen und bessere Möglichkeiten, deine Beschwerden zu diagnostizieren. Am besten gehst du zu einem Sportorthopäden, der wird dir dann hoffentlich auch nicht nur Schonung verordnen.

Kommentar von Default,

Danke erst mal.

Also Schmerz-Salbe habe ich schon noch verschrieben bekommen. Alternativ hätte ich auch was zum einnehmen kriegen können - habe aber erst mal die Salbe genommen. Hilft schon etwas.

Mich wurmt eben die Trainingspause - wo ich noch nicht mal sicher sein kann, daß die Diagnose so 100% stimmt.

Fakt ist: wenn ich versuche Klimmzüge oder Dips zu machen (da Symtomatik sich verbessert hat - habe aber nicht den vollen Bewegungsumfang trainiert), verspüre ich leichte Schmerzen in der Schultermuskulatur selber und später merke ich das dann auch auch wieder verstärkte, aber aushaltbare Schmerzen.

Will natürlich weder unnötig pausieren noch das Ganze verschlimmern, denn ich habe gehört, daß so eine Schleimbeutelentzündung chronisch werden kann. Das wäre nun das letzte, was mich weiter bringt.

Andere Verletzungen kann man mit entsprechenden Übungen (z.B. Rotatorentraining) evtl. besser behandeln.

Vielleicht sollte ich tatsächlich besser einen (Sport-) Orthopäden aufsuchen.

Grüße

Antwort von thonie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Google mal "bursa subdeltoidea" und vergleiche die z.B. auf doctorhelp.de genannten Symptome mit deinen. Wenn du, wie ich vermute, eine hohe Übereinstimmung findest, heißt das tatsächlich mindestens zwei Wochen Trainingspause für den Bizeps (wegen der auf dieser Seite: http://www.thieme.de/detailseiten/musterseiten/pdf/9783131149725_142_143.pdf beschriebenen Nähe zur langen Bizepsendsehne). Die anderen Übungen kannst du, soweit sie absolut schmerzfrei durchzuführen sind, weitertrainieren. Langfristig solltest du auf jeden Fall Übungen für die Schulterrotatoren mit dazunehmen.

Den Gang zum sporterfahrenen Orthopäden ersetzt diese Selbstdiagnose aber keinesfalls!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Knieprobleme nach Ruhe Habe seit einigen Wochen Schmerzen in der Kniekehle. Interessanterweise einen Schmerz beim Beugen, selbst bei leichtester Belastung und beim Strecken immer nach Ruhe, also z.B. morgens oder nach längerem Sitzen. Kennt jemand das Problem und wie ka...

    1 Antwort
  • Belastungsschmerz in Schulter Aus gesundheitlichen Gründen bin ich darauf angewiesen, meine Rückenmuskulatur aufrecht zu erhalten. Leider habe ich seit Mai 2009 Probleme mit der rechten Schulter. Zuerst hat sie nur "geknackt", dann plagten mit pochende Schmerzen durc...

    1 Antwort
  • Wer hat Erfahrung mit Hypermobilität? ich habe seit jahren mit rückenbeschwerden (chronischer muskelhartspann, bandscheibenvorfall ect.) zu kämpfen. nach meiner ersten reha habe ich regelmäßigen muskelaufbau im fitnessstudio betrieben, bin damit auch recht gut zurecht gekommen. nun ha...

    2 Antworten

Verwandte Tipps

  • Schleimbeutelentzündung auskurieren Ich kann nur allen dazu raten, eine Schleimbeutelentzündung auszukurieren und das betroffene Gelenk nicht zu früh zu belasten! Der Schleimbeutel kann sich sonst stark vernarben und dadurch naheliegende Sehnen anscheuern. Und dann hilft nur noch ei...

    1 Ergänzung
  • Schnappende Hüfte Schmerzen in der Hüfte? Möglicherweise sind die Ursachen der Schmerzen eine Schnappende Hüfte. Läufer mit Hüftschmerzen können es hören und vor allem fühlen, wenn bei der hüftbeugung u. streckung das Iliotibialband oder ien Teil des Gesäßmuskels r...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community