Frage von maze95, 3.639

Rückenschmerzen oder Muskelkater nach Kreuzheben

Also ich trainiere seit ca. 2 Monaten effektiv im Kraftsportbereich. Ich habe schon ziemlich gute Fortschritte aber habe einen Punkt wo ich leicht verwirrt bin, das Kreuzheben. Ich finde meine Ausführung eigentlich ganz gut, der untere Rücken ist immer grade, nur der obere Rücken wölbt sich halt bei der Ausführung. Unmittelbar nach dem Kreuzheben hab ich schon so eine Art komisches Gefühl im unteren Rücken das ca. max. 2 Tage anhält. Das sind keine Schmerzen, eher so ne Art Gefühl von Anschwellung. Der Trainer in meinem gym meinte die Ausführung ist gut, weiß aber nicht ob ich mich auf seine "Ahnung" verlassen soll. Ich habe keine Lust meinen Rücken zu zerstören und wollte deshalb hier fragen, ob dieses Gefühl normal ist. Zudem hatte ich auch noch nie Rückenschmerzen und kann das deshalb auch nicht einschätzen. Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar! :) P.S. Ich trainiere momentan 3 Sätze mit je 10 Wiederholungen mit 60kg Gewicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Setpoint, 2.994

Ohne den Bewegungsablauf auf Fehler zu begutachten, ist eine Beantwortung deiner Frage kaum möglich.

Ob dein Trainer auch die Ahnung hat (viele haben was GÜ-Ausführung angeht, keine) kann auch keiner beurteilen und somit auch nicht ob letzendlich die Ausführung korrekt ist oder nicht.

Abgesehen davon ist ein Wdh Bereich von 10 suboptimal weil mit zunehmender Ermüdung die Konzentration und somit die Ausführung schlechter wird!--->5 bis max 7 Wdh-->mehr nicht.

Wahrscheinlich liegt ein Fehler in der Technik vor! sofern keine Erkrankungen/Schäden am Rücken/WS vorliegen.

Paar Anhpkt!!!. zur Ausführung .

Wenn du die folg. Fragen mit JA beantw. kannst dann ist Ok!

Bsp: Beim Start-->Drückst du die Brust raus,Schulterblätter nach hinten- unten zusammengezogen?

Kopf in der Verlängerung der Wirbelsäule? kein starkes Überstrecken des Nackens!

natürliche Lordose der WS während der gesamten Bewegung vorhanden?

Ziehst du die L-hantel entlang der Schienbeine so das die Hantel diese berühren? diese darf sich nur vertikal nicht horizontal bewegen !!

drückst du beim Anheben des Gewichtes auch aus den Beinen heraus , ohne den Oberkörperwinkel zu den Beinen zu verändern?

erst wenn die Stange an den knien vorbei ist ,wird aus der Hüfte gezogen!!!!!!!!! dh Oberkörper richtet sich auf! Hüfte schiebst sich nach vorne.!

Das Gewicht wird soweit gezogen bis man völlig aufrecht steht, Hüfte wird leicht nach vorne gedrückt.

sind die Arme während der kompletten Bewegung völlig durchgestreckt?

schiebst du bei der Abwärtsbewegung die Hüfte nach hinten?

Wenn die L-Hantel die Knie passiert erst dann die Beine beugen!!

Führst du die richtig (Press) -Atmung aus?

Beurteilung ist letztendlich nur vor Ort oder per Video möglich!!

Wenn du unsicher bist , dann lass die Übung weg!

Kraftdreikampfverein nachfragen,die haben mehr Ahnung als im F-Studio!

Gruss S..

Kommentar von maze95 ,

Danke, ich werde mir die Sachen vorm nächsten Rückentraining gründlich durchlesen und durchchecken! Vielen Dank!!!!

Antwort
von Juergen63, 2.328

Das ist aus der Ferne natürlich nicht zu beantworten. Da musst du dein Körpergefühl beobachten. Das die Muskulatur beim Kreuzheben beansprucht wird ist klar. Ist ja auch Sinn der Sache. Das sich hier ein gewisser Pumpeffekt einstellt der ein, ich nenne es mal straffes Gefühl, in der Rückenmuskulatur hervor ruft ist auch normal. Diese sollten dann aber nach ner guten Stunde verschwunden sein. Ein eventueller Muskelkaterschmerz hält etwas länger an. Spürst du eine Schmerzempfindung in der WS dann stimmt etwas nicht. Aber das alles ist jetzt schwer zu beurteilen. Ein kompetenter und guter Trainer sieht ob deine Übungsausführung korrekt ist. Was man nicht unbedingt sehen kann ist ob du zu viel Gewicht nimmst und die WS dann ungünstig belastet wird. Von daher die Übungen immer langsam ausführen. Wenn du 6-8 saubere und langsame Wdhlg. schaffst solltest du an sich auf der sicheren Seite liegen. Wenn du danach aber jedesmal tagelang Rückenbeschwerden hast dann überdenke das Kreuzheben.

Antwort
von 45445, 1.581

Das ist wohl Muskelkater im UNTEREN Rücken, denn Kreuzheben stärkt vorallem diesen.

Antwort
von HansEugen, 1.733

Ist es vielleicht einfach der Pump? :/ Oder ne Mini-Zerrung, weil dein unterer Rücken nicht richtig warm ist?

Antwort
von whoami, 1.257

Wenn du im ersten Satz mit demselben Gewicht wie im Ersten genauso viele Wh machst, waren die ersten Sätze sicher nicht anstrengend genug. Was soll man sich so schon verletzen? Vor allem auch, weil mit 10 Wh kaum zu viel Gewicht bewegt wird! Idealerweise macht man beim Kreuzheben nicht mehr als 5-6Wh, weil danach die Ausführung oft leidet und schlampig wird. Das ist menschlich! Um dieses zu vermeiden bleibt man im unteren Wh-Bereich.

Und wenn ein TRainer dir sagt, dass die Ausführung ok ist, darfst du das ruhig glauben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community