Frage von seb0103,

Rudern 1500 meter ergometer test

Hi leute,

ne kurze frage: ich bin 14 jahre alt, männlich und betreibe seit erst ein paar Monaten rudern im leistungsbereich (5-6 trainingseinheiten die woche), bin also noch anfänger. :D Jetzt steht bald der erste ergometer test für mich an, bin auch ein bisschen nervös weil das komplett neu für mich ist :D zum glück sinds noch keine 2000m, in meiner altersklasse sinds noch 1500m. Jetzt wollte ich einfach mal wissen, was für meine altersklasse auf 1500m am Ergometer (ca. 30 schläge pro minute + endsprint) eine gute zeit währe.

Heute haben wir schon mal einen 500m test gemacht, die hab ich in 1:39 geschafft, falls das irgendwie hilfreich ist.

Note: ich bin so ca. 1m92 groß

thx im voraus Euer Seb0103

Antwort
von 19Alex95,

Hi, ich bin seit 2006 auch Ruderer, bin jetzt JMA und durfte auch schonmal für Deutschland an den Start gehen.

Also deine Größe klingt schonmal gut für einen Ruderer :)

aber jetzt mal zur Beantwortung deiner Frage ;)

also damals als ich 2011 das letzte mal 1500m fahren durfte hatte ich am schluss eine Endzeit von 4:45,1, was ein Schnitt von 1:35 ist, aber da du noch neu dabei bist denk ich wirst du den Schnitt nicht fahren, da ich mit der Zeit auch damals 5. schnellster in Deutschland war.

aber du hast jetzt immerhin schonmal einen zweiten wert von jemand anderen, den du vergleichen kannst.

jetzt ist die Frage, ob du auf den 500m schon voll ausgelastet warst, oder ob du noch 1000m weiterfahren hättest können?

wenn du schon ausgelastet warst, dann würd ich dir empfehlen mit dem Schnitt nochmal 2sek runter zu gehen, also auf eine 1:41

wenn du aber meinst du könntest noch 1000m weiter fahern, dann kannst du die 1500m auch auf der 1:39fahren.

Meist entscheidet es sich bei Rennen die man das erste mal fährt eh erst im Rennen, was man für einen Schnitt man fährt, da man da erst merkt, wie das Rennen wirklich ist. es könnte sein, dass du merkst, dass es dir total leicht fällt, dann könntest du auch gut ne 1:37 fahren oder du könntest merken, dass es total schwer ist, wo du dann nur eine 1:41 fahren könntest......das musst du selbst entscheiden.

wenn du magst, kann ich dir mal den Link von Kettwig von letztem Jahr hier posten, da hast du ganz gute Vergleichswerte, da die mit zu den Deutschen Meisterschaften auf dem Ergo gehören und da zum Teil über 100Leute starten (war zumindest letztes mal bei mir so).

Kommentar von 19Alex95 ,

www.regatten-in-kettwig.de/01indoorcup/01regatta/2012/ErgebnisseKettwigIndoor201...

musst dich da nurnoch zurecht finden im Formular, ist aber ganz Leicht ;)

Kommentar von seb0103 ,

Danke für den link, war sehr interessant!

Kommentar von seb0103 ,

Hast natürlich recht, deine zeit schaffe ich natürlich nicht! NOCH nicht... ;D Wird wohl noch ein paar jährchen an harter arbeit dauern... Ich lag bei meiner zeit knapp über 5:20, an den schnitt erinnere ich mich grad nicht mehr, müsst mal in den trainingspapieren nachgucken. Wird warscheinlich so um die 1:46 gewesen sein. Ich muss allerdings sagen das ich ernsthaft enttäuscht bin mit meiner leistung, im training hab ich während den proben bessere resultate erzielt, deutlich bessere (um einige sekunden immerhin), und dan kam noch der stress während des tests hinzu. Schließlich war das für mich eine völlig neue erfahrung, dieser ganze lärm um mich herum und die aufregung; das hat dann dazu geführt das ich während ein paar augenblicken nicht mehr die richtige schlagzahl hatte... Tja, damit war's eigentlich aus für mich. Trotzdem sagt mein trainer das es für mich sehr gut wäre, und das ich beim zweiten Test (den wir übrigens bei uns im Verein machen, wo die Atmosphäre deutlich unterschiedlich ist natürlich) so einige hinter mir lassen werde, weil ich nach ihm extrem schnelle fortschritte mache. Tatsächlich gewinne ich jede woche ein paar sekunden auf dem ergo, und mein Fortschritt geht grade immer noch weiter.

na ja, trotzdem hab ich mein rennen vermasselt. ich muss wirklich hart weiter arbeiten, wenn ich mal gut werden will.

So, ich hoffe, ich hab dich nicht zu sehr gelangweilt mit meinem gejammer! Wenigstens hab ich jetzt jemandem mein Herz ausgeschüttet ;D

Kommentar von kaier ,

Vergiss nicht die unterschiedlichen Atmosphäre in deinem Verein und bei dem Rennen. Nicht nur deine eigene Psyche und Physis (Aufregung) könnte Probleme machen. Auch wenn viele Sportler in einem Raum Ergo fahren kann es schnell mal zu "schlechter Luft" in dem Raum führen (Sauerstoffmangel) was sich durchaus auswirken kann.

Weitere Frage: Sind die Luftschächte (Wiederstand) an den Ergos gleich weit geöffnet? Bei uns fahren die Trainingsleute immer auf Stufe 6.

Gruß kaier

Kommentar von seb0103 ,

Ja, wir 14 jährigen fahren hier immer mit Widerstand auf Stufe 120. Sonst wäre unfair denke ich! :D

Antwort
von 19Alex95,

da hat kaier Recht, mit 14 Jahren fährt man eigentlich nur 1000m, daran hatte ich grade garnicht gedacht.

oder wirst du hochgemeldet, so dass du 1500m fahren darfst?

Kommentar von seb0103 ,

Nee, das iss nich so, ich leb seit jetzt circa sieben jahren in frankreich, rudere dort jetzt seit anfang diesen jahres, und da fahren die 14/15jährigen di 1500m strecke. Auch im rennen auf dem wasser isses so. die 16/17 jährigen rudern dann 2000m!

Antwort
von kaier,

1,92 m mit 14 Jahren??? Wow!

Gerade gab es die Hessen-Open (erster Lauf zur Deutschen Indoor-Rowing-Meisterschaft). Der Siger bei den 14 jährigen Jungs hat 3:21,02 auf 1.000 m gebraucht. Bei den Leichtgewichten (zu den du mit deinen 1,92 m sicher nicht zählst) war die Zeit 3:37,3.

1.500 m fahrten erst die 15/16 jährigen. Die Spitzenzeiten hier lagen bei 4:38,7. Die Durchschnittszeit auf 500m lag damit jeweils knapp über 1:30 !!! Aber auch wenn du deine 1:39 durchhalten könntest, wärst du mit den knapp 5 Min. noch unter den Top 10 (von 23 Startern) gelandet.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Gruß Kaier

Die Ergebnisse kannst du dir hier ansehen: http://www.ecup-rheinmain.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community