Frage von Rowing,

Ruderergometer Ausdauer

Hallo Liebe User, ich hab ein riesiges Problem!!! Ich muss in 15 Tagen 2km auf dem Ruderergometer fahren. Nun ich bin heute mal tesweise gefahren - mein Schrecken ich bin eine 7:03min gefahren. Nun an euch meine Frage gibt es einen Weg mich in 15 Tagen 30sek zu verbessern? Ich würde alles machen auch wenn es ungesund wäre. Mir steht alles zur Verfügung ein Ruderergometer Kraftraum.uvm Vielleicht haabt ihr auch wertvolle Tipps für die Ernährung. also ich muss das schaffen ich bin bereit alles dafür zu geben!! vielen.dank

Antwort
von kaier,

Hallo,

ich brech´das mal in verständliche Ergo-Sprache ´runter:

7 Min auf 2000m sind ca. 1:45 auf 500 m (diese Zeit wird dir im Display während des Ruderns angezeigt). Eine Verbesserung von 30 sek. auf 2.000 m sind demnach rd 7-8 Sek. auf 500 m.

Du müsstest also deine 500 m-Zeit von 1:45 auf 1:38 verbessern! Schaffst du nicht in 2 Wochen - zumindest nicht über die Distanz von 2.000 m. Da liegen echt Welten dazwischen.

Allerdings: frage dich das Folgende:

  1. Bist du bei deinen 7:03 an die Leistungsgrenze gegangen? Wenn nicht, schaffst du vielleicht noch ein paar Sek. pro 500 m schneller zu rudern.
  2. Warst Du ausgeruht?
  3. Hattest du dirch vorher gut ernährt (2 Std. vorher nix essen - kein Flüssigkeitsmangel...)
  4. War der Raum gut belüftet oder war von schwitzenden Athleten der Sauerstoff "aufgebraucht"?
  5. Was sagt dein Trainer? Den solltest du fragen.

Du solltest ein Ergo-Trainingsprogramm aufstellen und einhalten (frage deinen Trainer); so kannst du vielleicht nochmal ein paar Sek. ´rausholen. Aber vorsicht: 3 Tage vor dem Leistungstest solltest du nicht mehr so ´reinhauen. Trainingshöhepunkt ist normalerweise 5-7 Tage vor dem Wettkampf. Bis dahin würde ich ein Intervalltraining vorschlagen, vorausgesetzt, du hast eine gute Grundausdauer.

Beispiel:

  1. Tag - 10.000 m ruhiger Schlag (über 2:00 min/500 m / SF 20) alle 2.000 m ein 30-Schläge-Sprint (SF 30+) volle Kanne
  2. Tag - 5.000 m ruhiger Schlag; nach 1.000 m und 3.000 m jeweils ein 750 m-Sprint mit SF 28 und 1:40 - 1:45 min/500 m
  3. Tag - 10.000 m ruhiger Schlag ohne Anstrengung (über 2:00 min/500m / SF 20). - Keine Sprints
  4. Tag - 4 x 1.000 m mit SF 26-28 und 1:50 min/500m) Pausen zwischendurch zum ausruhen und 1-2 Minuten zum "Anschieben" bevor die 1.000m starten. usw. Wichtig sind Tage, an denen du keine Reize setzt (Grundlagenausdauer). Mach zwischendurch auch mal einen Tag Pause, damit der Körper sich ausruhen kann.

Berichte mal in 2 Wochen wie es ausgegangen ist...

Gruß Kaier

Antwort
von kaier,

Wie ist es denn nun gelaufen?

a) im Training? b) im Wettkampf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten