Frage von laleluu,

Richtiges Training im Fitnesscenter

Huhu, damals habe ich NIE Sport gemacht. Folge: 23 Jahre (w), keine Ausdauer und leichte Cellulite am Bein, die Beine sind auch nicht gerade straff. Die Arme sind schmal, aber da sitzt auch nichts hinter. Ich bin seit Oktober im Fitnessstudio und laufe jede Woche 2 mal aufm Crosstrainer ca.40 Minuten lang, was mir auch Spaß macht, mehr würde mich langweilen. Danach gehe ich seit neuestem aufs Rad. Ich habe schon 5 kg abgenommen, das reicht auch, nun möchte ich nur noch was für leichte(!) Armmuskeln une straffe, cellulitefreie Beine machen. Könnt ihr mir sagen was ich machen soll? Seit einer Woche steige ich auf so nem komischen Gerät für ca. 10 Minuten Treppenstufen hoch... und "stemme" 20kg mit den Armen, was auch schon schwer für mich ist :). Wiege 62 kg bei 1,73m...

Antwort
von FitnessLuisl,

Hallo laleluu ,

Erstmal gratulation zu deinen Fortschritten ! Und ich gebe dir Recht das man nur so viel machen muss, wie es einem auch Spaß macht ! So jetzt zu deinen Fragen :

Arme: Für straffe muskulöse Arme gibt es wirklich zig Übungen ,ich würde dir empfehlen den Trizeps und den Bizeps zu trainieren ,beispielsweise mit der Frenchpress oder Bizepscurls !

Beine: Das Treppensteigen was du machst ist auf alle Fälle schon sehr effektiv du kannst aber auch beispielsweise Kniebeugen machen in deinem Fitnessstudio gibt es sicherlich auch noch andere Geräte an denen du deine Beine trainieren kannst frag am besten einfach mal einen Trainer ! hier noch ein link mit ganz vielen Trainingsmethoden -übungen :

http://www.menshealth.de/workout-lexikon.81777.d_mh_workout_lexikon_liste.htm?sc...

Antwort
von Aijinghat,

Bei Frauen ist das immer so eine Sache, benutze die Geräte die vorhanden sind. Auf den meisten stehen ja die Muskeln drauf, die damit trainiert werden. Nutze die, die für deine Problemzonen gemacht sind und mach dir eine Art Zirkel. Ich würde ein Program in etwa so gestalten:

Suche dir ca 5-6 Übungen heraus, dann: 10Aufwärmen 1 Satz deiner 5-6 Übungen 5-10min laufen,rad,cross je nach dem was du magst,dann 2 Satz deiner Übungen uund evtl wennd u das nochmal kannst wieder 5-10 min cardio 3 Satz Übungen.

Einziger Nachteil in dem Programm du verbrennt ordentlich Fett&Kalorien, aber genau das wolltes du ja nicht.

Wichtig ist, da du ja kein Fitnessmodel werden willst, immer brav alles zusammen trainiern, realtiv leichte Gewichte, viele WDH,kurze Pausen.

Kommentar von DeepBlue ,

Was soll dieses Durcheinander denn? Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

Antwort
von sportella,

Für Dich gilt wir für alle anderen auch: Trainiere den GANZEN KÖRPER. Du musst ja keine zig Übungen machen, aber für alle wichtigen Muskelgruppen. Wenn Du keine Lust darauf hast, reicht ein Kurzprogramm vorerst aus.

Zwei Zugübungen für Rücken und Bizeps, z.B Latziehen und eine Ruderübung

Zwei Druckübungen für Brust und Trizeps, z.B "Bankdrücken" und Dips

Eine Beinübung, entweder freie Kniebeugen oder Beinpresse

Eine Runde Bauchübungen auf der Matte.

Lass Dir das von einem Trainer zeigen.

Wenn Ihr irgendeine Art von Gerätezirkel habt, ist das auch eine Möglichkeit, auf alle Fälle 100 x besser, als wenn Du Dir selber etwas zusammenstopselst.

2 x die Woche Crosstrainer ist gut so, behalte das bei. Den Stepper kannst Du Dir sparen. Zusätzlich 2 x die Woche das Krafttraining. Wenn Du die Pausen kurz hälst und von jeder Übung 3 x 12 Wiederholungen machst, bist Du in einer guten halben Stunde fertig. Wenn Du sofort im Anschluß nach der Arbeit trainierst, hast Du immer noch etwas vom Abend übrig.

Keine Sorge, man wird nicht aus Versehen zum Hulk. Gib Gas!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community