Frage von Patricia091011,

Richtiges Einsteigen ins Training nach einer Knochenhautentzündung

Hey! Ich spiele Fußball bin 15 Jahre alt und habe seit ungefähr 2 1/2 Monaten eine Knochenhautentzündung an den innenseiten meiner Schienbeine. Ich war schon bei vielen Ärzten, die ersten zwei haben mir Schmerzgele verschrieben und eine 2-4 wöchige Pause angeordnet, habe ich gemacht und wollte nach einer Zeit wieder beginnen zu trainieren, aber die Schmerzen kamen immer wieder. Nach einem erneuten Arztwechsel hat der mir Physiotherapien verschrieben und Einlagen, die meine Ferse anheben um den Druck zu entlassen. Ich habe noch 10 Physiotherapien mit 10 Ultraschallkontrollen vor mir und wollte nur mal so Erfahrungsgemäß wissen wie ich am besten nach der Therapie wieder ins Training einsteigen soll und ob ihr ein paar Übungen kennt die Vorbeugen. Dankeschön :D

Antwort
von Professor,

Buchtipp: Funktionelles Kraftaufbautraining in der Rehabilitation,Elsevierverlag. Da findest Du auch das Aufbautraining. CO-Autor ist Dr.med.Steininger,ehemaliger Sportarzt und Betreuer von Leistungssportlern. Das könnte Dir weiterhelfen. Da sind alle orthopädischen Sportverletzungsproblemfelder praktisch beschrieben. Also, zur Selbsthilfe und Information. Das mit der Erhöhung in Deinem Schuh ist eigentlich nicht ok. Laß Dich von dem behandelnden Physiotherapeuten noch mal beraten. Nach der Therapie beginnt man mit Aquajogging, leichten Läufen,Dehnungen. Mach auch eine Laufbandanalyse im Sportgeschäft um die richtigen Sportschuhe zu haben. Fußballschuhe sind ja nicht die gleichen. Mit Fußball würde ich so lange warten bis es ausgeheilt ist. Kraulschwimmen ist auch ok. Bedenke, Du wächst noch und wenn es nicht ausheilt und chronisch bleibt,wirst Du immer Probleme damit haben. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community