Frage von Sammie,

Radfahren im Winter, wie handhabt Ihr das?

Fahrt Ihr im Winter auch Fahrrad, oder tut Euch das Rennrad Leid wegen des Streusalzes?

Antwort
von Peter1963,

Ich fahr immer wenn die Strasse trocken ist und es nicht kälter wie -4 Grad ist. Hab ein altes ALU Rennrad für diese Zeit. Wenns kälter ist oder Regnet geh ich ins Studio zum Spinning oder ich mach Langlauf/Skating

Antwort
von Condor,

Ich fahre bei jeder Temperatur solange es trocken ist. Gegen Kälte kann man sich durch gute Kleidung schützen. Bei Regen mache ich bis einschließlich Dezember eine Zwangspause, ab Januar fahre ich bei Regen auf der Rolle. Ab 15 Grad fahre ich dann auch wieder im Regen, da es auf der Rolle dann auch langweilig wird.

Antwort
von Tinapit,

Ich habe ein altes Rennrad für den Winter, außerdem wasche ich es nach der Benutzung gleich ab.

Antwort
von demosthenes,

Solange kein Glatteis oder Schnee auf der Strasse sind, fahre ich weiter und bei Schnee steige ich aufs Mountainbike um, das mit seinen grobstolligen Reifen auch dann noch fahrbar ist.

Antwort
von sportella,

Ich fahre das ganze Jahr. Solang kein Schnee liegt, nehme ich mein "Winter-Rennrad", wenn Schnee liegt, das MTB. Wenn ich daheim ankomme, mach ich eine kurze Katzenwäsche, d.h mit warmem Wasser kurz das Salz von den Bremsen, Umwerfer Kette und Schaltwerk schwappen. Ein paar Tropfen Kettenspray, fertig.

Das "Gute" Rennrad kommt erst wieder raus, wenn die Straßen nicht mehr salzig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community