Frage von Fleyu, 130

Probleme bei KFA Messung (Waage / Caliper)

Hallo!

Ich habe ein Problem bei der KFA Bestimmung. Ich messe zum einen mit einer Waage (nach Anleitung; ich weiß, dass die nicht besonders genau sind, dient nur zur Referenz) und zum anderem mit einem Caliper. Bei der Waage kommen ungefähr 8% raus und mit dem Caliper sogar noch weniger, nur 6% (bei den Beinen wirds schon recht schwierig, genügend Haut wegzuziehen).

Ich ernähre mich (fast auschließlich) Gesund. Den Messergebnissen stehe ich aber sehr skeptisch gegenüber, da ich im Spiegel nur morgens einen definierten Bauch habe, der mit Nahrungs/ Wasseraufnahme aber undefinierter wird.

Die Frage ist nun, ob ich dem Caliper bzw. der Waage trauen kann und mein Bauch einfach genetisch bedingt nicht ästethisch erscheint (lagert am meisten Körperfett und Wasser/ Sehnenspannung etc.). Oder ist mein KFA doch höher und der Caliper ungenau, da ich relativ klein bin? Vielen Dank im Voraus!

Daten: Alter: 19 Trainingsdauer: 1 Jahr Gewicht: 56,7 Kg Körpergröße: 171 cm Kraftraining: 3x/Woche, 1 mal Cardio (Laufen;HIIT)

ps: Wenn nötig, hänge ich ein Bild an.

Antwort
von marowi, 130

Das kommt auch darauf an, wieviele Messpunkte du mit dem Caliper hast. An und für sich ist die Caliper-Messung aber genauer.

Dass man morgens definierter erscheint ist normal, da auch der Wasserhaushalt über die Nacht ein ganz anderer ist. Tagsüber wird durch die Aufnahme von Kohlenyhdraten und Wasser im Laufe des Tages Wasser eingelagert. Dadurch sieht man Abends nicht mehr ganz so definiert aus.

Antwort
von Setpoint, 114

Fettmessungen sind ungenau und können grosse Abwichungen vom realen Wert finden deswegen ist die Skepsis auch berechtigt! Bei der Waage gibt es verschiedene Probleme u.a der Wasserhaushalt der Werte verfälschen kann weil über diesen der Widerstand gemessen wird,Referenzwerte dienen als Grundlage usw. deswegen relativ ungenau. Caliper ist Messungstechnisch sehr anspruchsvoll,dort können viele Messfehler auftreten die das Ergebniss verfälschen. Spiegelbild,Bilder u. Umfang sind immer noch die besten Indikatoren. Der Darminhalt kann optisch den tatsächlichen Fettgehalt verfälschen

Antwort
von wurststurm, 108

Welche Bedeutung hat das, wenn am Ende das Label 6% oder 7% oder 8% drauf klebt? Das ist doch Jacke wie Hose. Ein Jahr Training ist nicht doll, trainiere noch ein paar Jahre fleissig weiter und wenn du dich dann immer noch gesund ernährst sieht das Spiegelbild schon besser aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community