Frage von vatan96, 32

Periodisierung im Bodybuilding

verfolgt so weit ich weiß den Zweck, dass es den Muskeln nicht zu langweilig wird und sie durch eine neue Form der Belastung geschockt werden, wodurch konstanter Muskelaufbau gewährleistet wird. Es gibt verschiedene Phasen: Maximalkraft- , Ausdauerkraft- und Hypertrophiephase. In den ersten beiden Phasen wächst der Muskel nicht stark. Kann man, um den Muskel zu schocken, nicht einfach auch die Übungen austauschen oder die Intensität wechseln? Dadurch bleibt man die ganze Zeit lang in der Hypertrophiephase -> konstanter Muskelzuwachs?

Antwort
von Juergen63,

Die Periodisierung der Trainingsintensitäten ist ein wesentlicher Bestandteil in allen Sportarten um Verbesserungen zu erzielen. Du mußt berücksichtigen das du nicht dauerhaft auf einem hohen Level trainieren kannst. Und um Leistungsstagnationen bzw. ein Übertraining zu vermeiden ist die Periodisierung die beste Methode. Du kannst natürlich Übungen austauschen, das alleine bringt doch aber nicht unbedingt weiter. Die Intensität wechseln ist hier optimal. Du kannst zb. 6 Wochen im Hypertrophiebereich trainieren, dann 1-2 Woche im Maximalkraftbereich und danach 1-2 Wochen im leichten Trainingsmodus damit die Muskulatur etwas Entspannung erfährt.

Antwort
von FENTON, 32

Bei durchgängiger Hypertrophie-Phase, würdest Du schneller stagnieren. Somit ist eine Periodisierung sinnvoll. In Trainingssystemen wie HST (Hypertrophy-Specific-Training) wird dies auch eingesetzt und hierbei geht es ausschließlich um Hypertrophie!

LG, FENTON :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community