Frage von estrella06, 44

Pause zwischen Übungen?

Hallo liebe Community,

ist es effektiver, wenn man zwischen den Übungen kleine Pausen einlegt, oder wenn man den Muskel ständig in Bewegung hält? Oder macht es an sich nicht viel Unterschied, außer dass man ohne Pausen schneller erschöpft ist? Und: Sollte man Übungen eher langsam oder schnell ausführen?

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whoami, 28

Es ist am effektivsten jeden Satz ausgeruht zu starten. Die Pausenzeiten richten sich je nach Intensität des vorangegangenen Satzes. Ohne Pause gleich den nächsten Satz zu starten ist ineffektiv und verletzungsträchtig.

Antwort
von SpeedyGonza, 13

Ich mache zwischen den Kraftübungen immer ganz leichte, lockernde Bewegungen, ausschütteln, ein paar kreisende Bewegungen ...

Mein Körpergefühl sagt mir, dass das besser ist als nur zu sitzen und zu warten.

Ob schnell oder langsam hängt von deinem Ziel ab. Für Schnellkraft schnell, sonst eher langsam.

Antwort
von Setpoint, 18

Das kommt auf die Übung an d.h Koordinationsanforderung zzgl mit welchem Gewicht du hantierst.

Bei den Grundübungen wie Klimmzüge,Rudern,Schulterdrücken im stehen,Dips,Bankdrücken und bes. Kniebeugen,Kreuzheben ist u.a die koordinative Anforderung sehr hoch und es können je nachdem hohe Gewichte bewältgt werden dementsprechend tritt die muskuläre (je nach Trainingszutand) und bes die mentale Ermüdung bes. bei hohen Gewichten relativ schnell ein,somit ist hier eine Pause angesagt die solange dauert ( 3 bis 5 min) bis du mental und körperlich halbwegs ausgeruht bist um die Übung koordinativ im Bewegungsablauf korrekt auszuführen um Verletzungen zu vermeiden, somit ist hier ein trainieren bis zum absoluten Mukelversagen kontraproduktiv.

Bei Isolationsübngen wie zB Bizepscurls oder Fliegende kann kann die Pause schonmal kürzer sein (1-2 Min) weil die Belastung auf das ZNS u. der Psysche geringer ist zzgl wird hier mit wesentlich geringerem Gewicht in der Regel gearbeitet!

Die Übujgen sollten im kontrolleirten Bewegungsablauf stattfinden dh niht zu langsam aber auch nicht zu schnell und ohne Schwung.

Eine Kadenz von 2/1/2 nebst konzentrisch,isometrisch,exentrische Phase.Bei leichteren Gewichten kann die exentrische Phase etwas langsamer von statten gehen und die konzentrische Phase etwas schneller. Bei hohen Gewichten kann sollte die exentr. Phase nicht künstlich verlangsamt werden.

Kommt natürlich auf die Übung an!!! und jenachdem indiv. zu sehen.

Gruss S.


Antwort
von Frankyo, 16

Die Pausen sind schon wichtig, damit der Muskel nach dem Aufbau ruhen  kann. Denn nur in der Ruhephase entstehen Muskeln, so ein ehemaliger Trainer von mir. Außerdem ist es für dich selbst auch besser eine Pause zu machen, da du ansonsten schnell mal aus der Puste bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community