Frage von ananova87,

Nachts Fressattacken!!!

ich habe schon seit jahren die angewohnheit, dass ich mitten die nacht aufstehe und eine kleinigkeit esse... dieses ritual kam und ging... hielt nie lange an...

seit 1,5 jahr habe ich mein trainingsumfang extrem gesteigert... 5-6 x wöchentl. einheiten mit 1,5 - 4 h ... damit kamen meine attacken schön langsam wieder... dann habe ich meine ernährung radikal umgestellt... 3 mahlzeiten am tag - mehr eiweis und viele langkettrige kh... sehr selten nudeln, reis, kartoffeln... die ersten zwei monate supi... dann die ganze sache gelockert... seither wird es jeden tag schlimmer... (2 mo.) ... ganz schlimme fressattacken auf süsses... meist eine stunde nach dem zu bett gehen... und am nächsten morgen dann schlimme bauchschmerzen und total voll...

kann mir jemand helfen????? finde die situation nicht mehr so lustig...

lg

Antwort
von Freak107,

Ich gehe mal davon aus, dass du hauptsächlich Aerob arbeitest. Wenn du 1,5 bis 4 Stunden Sport treibst reichen Eiweiß und Kohlenhydrate nicht mehr aus. Ich habe selbst ein ähnliches Problem gehabt. Mein Sport geht abends von 20:00 bis 22:30. Danach Essen fällt natürlich schwer. Die doppelte Belastung aus Energieverbrauch beim Sport und dem nächtlichen Fasten (im Schlaf ist man ja nicht) hat dann bei mir tagsüber zum Dauerhunger geführt.

Ich habe mein Problem jetzt durch rigorose Energiezufuhr über Nüsse und Pflanzenöl gelöst. Wenn ich nach Hause komme esse ich abends noch 2-3 Paranüsse (mehr nicht, weil sonst zuviel Selen aufgenommen wird), eine Handvoll Walnüsse und 2 Esslöffel Rapsöl (ist billig, enthält Omega-3-Fettsäure). Meist Mische ich das Rapsöl mit ein paar Linsen um noch ein paar Kohlenhydrate dabei zu haben und ergänze mit einem Handkäse. Die Effekte waren bei mir erstaunlich. Seid dem ich das so mache komme ich morgens viel besser aus dem Bett. Meine Konzentrationsfähigkeit ist viel besser geworden. Ich habe sogar abgenommen (weil mein Körper wohl nicht mehr in den Hunger-Modus geschaltet hat).

Denk daran, dass du möglichst 90 Minuten vor dem Sport Essen solltest (Verdauungszeit) und dir auch nach dem Sport nicht viel Zeit bleibt um die erhöhte Aufnahmebereitschaft deiner Muskelzellen auszunutzen.

Antwort
von SunnyMaike,

Der Tip mit gesundem Gemüse hilft mir abends auch bei Heißhungerattacken. So hat man immer etwas im Bauch, aber wenig Kalorien zu sich genommen.

Antwort
von whoami,

Du solltest tagsüber nicht ganz so viel essen, dafür umso mehr abends - 2-3h vor dem Schlafengehen. Das sollte dann die Hauptmahlzeit des Tages sein, mit viel Eiweiß und Fett, und keinen Kohlanhydraten. Fett und Eiweiß sättigen sehr gut, somit werden deine nächtlichen Gänge zum Kühlschrank ausbleiben.

Näheres über diese Ernährungsweise findest du hier: www-power-quest.eu

Antwort
von Emmi2882,

Mir geht es leider ähnlich. Abends bekomme ich immer nochmal richtig viel Appetit. Mittlerweile mache ich es so, das ich immer geschnittenes Gemüse im Haus habe, Möhren, Gurken oder Ähnliches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community