Frage von huzgu444 27.07.2011

Nach Training oft Verhärtungen (oder Muskelkater?), was tun?

  • Antwort von henningthehahn 01.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    wenn du wieder verhärtungen in der zukunft haben solltest musst du ca. 10 - 15 minuten ganz hieß baden und die besagten stellen leicht massieren dass hilft!!! die verhärtung kommt von der starken ungewohnten belastung nach dem urlaub und dem ncihtstun und dann dieser starken belastung ist dass klar ! da hilft eben nur dass baden und warten. denn das laktat welches für die verhärtung verantwortlich ist muss erst wieder abgebaut werden. damit dies nciht so schnell vorkommt nur nach extremen belastungen solltest du nach jedem tarining 8 min. ganz locker eventuell barfuß auf dem rasen auslaufen( schritttempo aber nciht gegenagen sondern gelaufen)das hilft das laktat schneller abzubauen!!

    zu einem arzt zu gehen halte ich für übertrieben!

  • Antwort von wakra 28.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wahrscheinlich handelt es sich dabei "nur" um eine klassische Überbeanspruchung der Muskulatur und sollte mit der Zeit wieder vergehen. Sprich aber dennoch einmal mit einem Physiotherapeuten, der dich mal funktionell durchcheckt! da es anscheinend das erste Mal ist, solltest du dir nicht zu viele Gedanken darüber machen.

    Als Vorbeugung kannst du dir eine Massagerolle besorgen und damit regelmäßig die betroffene Muskulatur rollen (Video) - wirkt wahre Wunder!!!!

  • Antwort von huzgu444 28.07.2011

    Danke für deine Antwort. Also Überschätzung ist es nicht, wir sind eine halbe Stunde gelaufen noch, da hatte ich in entsprechendem Tempo keine Probleme. Also Ausdauer ist es garantiert nicht, wenn wir spielen bin ich mit der Spritzigste und renn wie verrückt. Also ist ist eher ne Verhärtung? Was mach ich dagegen?

  • Antwort von Dino111 27.07.2011

    Also wenn die Verhärtung und das Ziehen/der Schmerz während des Trainings auftauchten dann ist es zu 100% kein Muskelkater, der tritt erst ein Tag später auf. Es kann durchaus sein das du dich nicht genügen aufgewärmt hast in der Trainingseinheit wo die Probleme auftraten, und auch nicht gedehnt. Wenn du die Übung zu stark angegangen bist könnte es sein dass du eine Zerrung hast, aber verlass dich auf keine Ferndiagnose^^ wie intensiv ist denn das warmmachen? normalerweise sollte es schon so sein um eine optimale Leistungsfähigkeit abrufen zu können und Verletzungen vorzubeugen. Wenn du sagst dass du kaum sprints machen kannst und du schwer in Tritt kommst denke ich mal dass deine Grundlagenausdauer nicht sehr gut ist, v.a. weil dein Training letztes Jahr nicht auf die Fitness ausgerichtet war und du somit stark abgebaut hast in einem Jahr und du dich nun wohl überschätzt, v.a. nach dem Urlaub.

  • Antwort von huzgu444 27.07.2011

    Mir bleibt die Hoffnung, dass es dieses Jahr unter neuem Trainer besser wird, weil letztes jahr war das training kaum auf die Fitness ausgerichtet das viele Probleme bekamen...

    Was kann ich da jetzt kurzfristig machen und was sollte ich vielleicht in Zukunft ändern? Dass ich überlastet bin, kann eigentlich nicht sein, weil wenn ich einigermaßen fitt keine Probleme habe. Ist das eine Muskelverhärtung oder einfach Muskelkater?

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!