Frage von Bloodman1610, 12

Nach "schlechtem" Trainingsplan massive Krafteinbußen

Hallo , hab mal folgende Frage. Undzwar wurde mir durch einen Umzug und ein neues Fitnesstudio..naja was heißt Fitnesstudio ein Kraftraum , ein Trainingsplan aufgebrummt , obwohl ich vorher schon in einem Fitnesstudio war. Jedenfalls war dies eigentlich immer an Maschinen, mit 15-25 WDH , da ich mich nicht dagegen wehren konnte musste ich ihn erstmal absolvieren. Auf Grundübungen wie Kreuzheben , und Kniebeugen wurde hier zu meinem Bedauern verzichtet -.- übrigens bin ich auch seit dem TP von 76 KG auf 69 KG gerutscht, obwohl ich weiter nach EP gefressen hab ....Jedenfalls wollt ich jetzt wieder in den Alten TP einsteigen , vor ca 1 Woche, da ich bei einem "Wettbewerb" starten wollte,und vorher nicht meinen eigenen TP durchführen "Sollte" und durfte Ende vom Lied: Meine Kraftwerte sind Minimalistisch und einfach nur sch* geworden. Ich breche bei 50 KG Kreuzheben massiv ab , habe schmerzen im Rücken wie sonst was , war vorher mal bei 120 KG die ich immerhin einmal gehoben habe , Kniebeugen genau dasselbe, bin bei 70 KG und kriege kaum 5 WDH zustande , ohne im nächsten Satz nicht it dem Gewicht runtergehen zu müssen. Außerdem habe ich beim Bankdrücken ( meine Lieblingsübung) meine Steigerung von 102 KG Maximal , die jetzt bei 80 KG liegt. Es ist für mich echt zum heulen , da ich wie gesagt heute einen Wettbewerb gehabt hätte und mir dachte das ich dort anständig starten kann .. mit 80 KG Bankdrücken braucht man wohl nicht bei einem Bankdrückwettbewerb anzutreten , was? -.-

Kann mir jemand erklären wie ich jetzt weiter verfahren soll ( GK-Plan) oder Periodisieren , oder 3 er , 4er irgendwie Splitten , ich weiß nichtmehr weiter, es kam bei keiner TE ein Kraftzuwachs , im Gegenteil ich musste immer weiter runter , meine Muskeln haben garkeine Power für 1 malige Belastung oder sonstiges , sie brechen einfach ab ,und ich hab Angst jetzt niemehr einen Zuwachs erhalten zu können weil sie nurnoch ihre 20 WDH kennen -.-

Gruß von einem verzweifelten Kraftsportler ._.

Antwort
von Kashimara, 12

Lieber "Bloodman1610"!

Verzeih' mir, wenn ich deine Ausführungen als etwas chaotisch bezeichnen möchte. Die Fakten sehen also so aus, dass du ursprünglich mit Grundübungen wie Kniebeugen und Kreuzheben und mit Wettkampfambitionen trainiert hast. Nach einem Studiowechsel legte man dir reines Gerätetraining nahe, wodurch es zu einem rapiden Kraftverlust in bereits erwähnten Grundübungen kam:

Nun, was man nicht trainiert, kann man auch nicht gut. Soll heißen, wenn du die offensichtlichen Zielübungen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben nicht trainierst, kannst du auch nicht erwarten, deine Leistung dort zu konservieren, oder gar stärker zu werden. Du solltest wohl eine klare Aussprache mit dem Trainer deines Studios suchen und dir nicht vorschreiben lassen, was oder wie du zu trainieren hast.

Antwort
von anonymous, 8

Lieber "Bloodman1610"!

Verzeih' mir, wenn ich deine Ausführungen als etwas chaotisch bezeichnen möchte. Die Fakten sehen also so aus, dass du ursprünglich mit Grundübungen wie Kniebeugen und Kreuzheben und mit Wettkampfambitionen trainiert hast. Nach einem Studiowechsel legte man dir reines Gerätetraining nahe, wodurch es zu einem rapiden Kraftverlust in bereits erwähnten Grundübungen kam:

Nun, was man nicht trainiert, kann man auch nicht gut. Soll heißen, wenn du die offensichtlichen Zielübungen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben nicht trainierst, kannst du auch nicht erwarten, deine Leistung dort zu konservieren, oder gar stärker zu werden. Du solltest wohl eine klare Aussprache mit dem Trainer deines Studios suchen und dir nicht vorschreiben lassen, was oder wie du zu trainieren hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community