Frage von kiwi97,

Nach 7 Jahren immer noch Muskelkater ...

Heii

Ich bin Mädel 15J.

ich mache jetzt seit 7 Jahren Kickboxen und habe immer noch (fast) jedes mal Muskelkater ... es kommt sehr selten vor das ich keinen habe ... ist das normal ???

Antwort von Professor,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das bedeutet, das Dein Körper sich an die Belastung nicht gewöhnt. Es sind immer wieder Überlastungsreize, was die Muskulatur betrifft. Normalerweise, solltest Du nicht jedes mal einen Muskelkater haben. Vielleicht sind auch schon kleine Zerrungen dabei und Du kannst das nicht mehr vom MK unterscheiden, die merkst Du dann immer. Versuche es auch mal mit mehr Mineralien und Vitamin B12 und 6 -Komplexen, dazu C und E. Das könnte, mit Magnesium vielleicht helfen, wobei der Muskelkater an sich, ein Einriß der Z-Scheibe ist, die die Aktin- und Myosinfilamente zusammenhält. Dort entstehen dann immer kleinste Mikroverletzungen. Das heilt immer wieder aus, aber auf Dauer mindert es die Qualität der Muskulatur und auch die Leistung. Teste doch mal, wenn Du nur locker mit trainierst, ob das dann auch so ist. Wenn Du dann auch noch MK hast, ist es eine andere Ursache.

Antwort von McWide,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beschreibe mal, was ihr im Training macht. Macht Ihr Kraftübungen mit bei denen Du "bremsen" musst.
Im Sinn von, dein Muskel wird von einem Gewicht oder anderen Kraft langsam gestreckt? Oder macht ihr extreme Stretchingübungen? Dann kann es auch regelmässig zu Muskelkater führen. Zudem sollte so ein Muskelkater auch ausheilen, sonst ist er schnell wieder da, oder führt zu einem Muskelfaserriss. Beschreib mal so eine Trainingseinheit.

Antwort von TJack,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich halte das nicht für normal. Beschreibe mal wie oft und was du trainierst. Ohne Input kann man nicht viel sagen,

Antwort von badboybike,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, das kann durchaus normal sein. Das hängt wohl primär mit deinem Wachstum zusammen, aber wohl auch mit deinem Einsatz im Training. Alle Achtung - deine sportlichen Erfolge sind sicher nicht von schlechten Eltern - zumindest was die körperliche Entwicklung betrifft.

Antwort von mysteriosermann,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das heißt doch, dass du dich im Training regelmäßig steigerst ;)

Aber ich würd meinem Körper mal ne Auszeit gönnen!

Kommentar von TJack,

Nein, das hat damit überhaupt nix zu tun.

Antwort von ralphp,

Wenn Du jedes Mal Muskelkater hast, so ist dies aus meiner Sicht nicht normal.

Muskelkater ist ein Zeichen für Überlastung der betroffenen Muskulatur. Ein Muskelkater muss nicht schlecht sein, aber wenn Du schon sieben Jahre intensiv (und richtig) trainiert hast, solltesst du eben nicht nach jedem Training Muskelkater haben.

Dass es hin und wieder zu Muskelkater kommen kann ist völlig normal, denn jedes Training wird andere Muskelgruppen intensiver beanspruchen. Gerade im Kampfsport, der letztlich den Einsatz des ganzen Körpers fordert, wo die Belastung nicht auf einige wenige Muskelgruppen beschränkt ist. Insofern kann auch eine Art "Dauermuskelkater" normal sein, nur eben nicht immer in den gleichen Muskelpartien, denn kein Training ist derart einseitig, dass immer nur die gleichen Muskeln beanspruch werden. Mehr noch: Gerade wenn immer nur die gleichen Muskeln beanspruch werden, dürften sich diese relativ rasch an die Trainingsbelastung gewöhnen und sollten dann eben nicht mehr so oft zu Muskelkater neigen.

Es stellt sich jedoch die grundsätzliche Frage ob das, was Du etwas allgemein beschreibst wirklich Muskelkater ist oder ob die Schmerzen nicht eher auf Verletzungen zurückzuführen sind. Ursachen kann u.a. eine falsche Körperhaltung oder auch eine falsche Übungsausführung sein.

Um sicherzugehen, würde ich Dir empfehlen, zunächst Deinen Trainer zu bitten Dich im Training mal etwas intensiver zu beobachten. Führst Du die Übung korrekt aus und treten immer noch Schmerzen auf, wäre es an der Zeit einen Arzt aufzusuchen und ihm das Problem zu schildern.

Antwort von mrrightround,

geh zum arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community