Frage von Mueller15, 126

Muss man den trainierenden Muskel spüren - Brusttraining ?

Hallo, ich (männlich, 16 Jahre) gehe seit circa 4 Monaten ins Fitnessstudio.

Ich habe aber ein Problem. Und zwar, dass ich beim Brusttraining, nicht meine Brust spüre. Egal ob Butterfly, Bankdrücken, etc.

Aber ich habe etwas Muskeln in der Brust, und immer wenn ich Muskelkater habe, habe ich ihn dann in der oberen Brust, nahe der Schulter.

Meine Trainer meinen, ich würde die Übung richtig ausführen.

Aber muss man den Muskel spüren? Ja, oder nein?

Gruß

Antwort
von User345, 126

Ja, sollte man für wirklich effizientes Training. Finde ich bei Brustübungen aber auch schwer!

Versuch mal ganz bewusst den Brustmuskel mehr einzusetzen und ganz bewusst die Kraft darüber zu steuern.

Und wechsel mal die Übungen. Bankdrücken mit Langhantel ist super, aber Butterfly am Gerät ist keine effektive Übung. Versuchs stattdessen mit Kabelzug mit tiefem Armwinkel, also die Arme unten am Körper über Kreuz ziehen.

Antwort
von Tautorator, 113

Das Gefühl sollte mit der Zeit kommen, wenn die Technik wirklich richtig ist. 4 Monate sind nicht gerade sehr lange, Muskelaufbau geschieht leider nur sehr langsam und somit auch das Gefühl für die Muskeln...je größer bzw. besser trainiert ein Muskel ist desto besser wirst du ihn auch fühlen. Fühlst du denn deine anderen Muskeln beim Training ganz genau?

Antwort
von GainTrain, 117

Hast du schon mal was vom negativen Bankdrücken gehört? Ich würde dir empfehlen, dass du erst normales Bankdrücken machst, 3 Sätze an 6 Wiederholunge und danach das negative Bankdrücken, 2 Sätze an 12 Wiederholungen.

Antwort
von GriasEich, 98

Nun ja, ein wenig solltest du ihn schon spüren, besonders wenn du Muskelkater hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten