Frage von Minimaus,

Muss man beim Klettern zu enge Schuhe tragen?

Stimmt es wirklich, dass man zum Klettern zu enge Schuhe tragen muss? Was bringt das und bekommt man davon keine Fußschmerzen?

Antwort von majorpayne,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also meiner Meinung nach sollten die Schuhe schon enger sein als normale Straßenschuhe, weil man bei schmalen Spax-Tritten einfach viel mehr Gefühl hat, die Tritte stärker belasten kann und sich somit Kraft in den Fingern spart. Aber auf keinen Fall darf der Zeh natürlich weh tun!! Außerdem passen sich die Schuhe auf Dauer sehr gut deinen Füßen an...

Ich zum Beispiel habe Schuhgröße 45 bis 46, meine ersten Kletterschuhe waren dann 45er. Als ich gemerkt habe, dass ich keinen Spax richtig treten kann, und beim hooken viel zu viel Luft zwischen Schuh und Ferse ist, habe ich mir 43er gekauft. Im nachhinein wars mit Sicherheit ein wenig übertrieben, aber nach zwei nicht sehr angenehmen Wochen haben sie sich perfekt meinen Füßen angepasst und sitzen jetzt wie angegossen!!

Aber gerade wenn du Anfänger bist, würde ich dir raten, vor allem eher bequeme Schuhe zu kaufen, bei denen deine Zehen einfach ganz leicht vorne am Schuh anstoßen.

Gruß

Antwort von hendi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sie sollten eng aber nicht zu klein sein. Hier kannst Du genaueres nachlesen: http://de.wikibooks.org/wiki/Klettern/_Kletterschuhe#Wahl_der_ersten_Schuhe

Antwort von Lampi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ENTDOPPELT

Antwort von Lampi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von Lampi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von EmptySoft,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Falls Du Anfänger bist, kannst Du normalerweise auch keine kleinen Tritte gezielt ansteigen. In diesem Fall bringt Dir ein ein sehr gut passender Schuh auch nichts. Viel wichtiger ist es, daß Du Dich in Deinem Schuh wohl fühlst, sonst vergeht Dir der Spass am Klettern. Und wenn das 1. Paar Schuhe durch geklettert ist, dann weisst Du selber schon besser, was Dir liegt.

Achja, nicht zu unterschätzen sind die teilweise sehr unterschiedlichen Angaben der Größen. Das kann sogar bei ein und dem selben Modell eines Herstellers schwanken. Also nicht auf das Verlassen was drauf steht, sondern probieren!

Antwort von alexandra7,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich kauf sie immer etwas kleiner als meine übliche größe nach einer woche oder so passen sie dann =) solltest aber aufpassen manche dehnen sich mehr aus manche weniger kommt aufs material an, trag normalerweise 39 und beim klettern 38er, du kannst beim kauf in manchen berggeschäften aber auch so ein bisschen klettern probieren, manche haben so eine kleine wand an der man den schuh testen kann, ein gewisses enges gefühl am anfang ist ok, du solltest nur keine schmerzen haben =)

Antwort von Homie,

Was majorpayne schreibt stimmt genau. Die Schuhe dürfen zur Sicherheit kein Spiel haben, also müssen sie sehr eng sitzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community